ein blick in die wundervolle welt der frühen alexander mcqueen shows

Zum fünften Todestag von Lee Alexander McQueen zeigen die Londoner Proud Galleries nie zuvor gesehene Backstage- und private Aufnahmen des Designers von Gary Wallis.

|
März 5 2015, 2:55pm

Alexander McQueen und Gary Wallis kennen einander schon ewig. Die zwei Kreativen lernten einander als Studenten auf der Central Saint Martins kennen und so machte es nur Sinn, dass McQueen Wallis als Fotograf seiner Abschlusskollektion „Jack The Ripper Stalks His Victims" engagierte. Wie es der Zufall wollte, war Isabella Blow unter den Gästen, kaufte danach die gesamte Kollektion auf und wurde zur seiner Mentorin und engen Freundin. Wallis' Bilder fangen die aufregenden Anfangsjahre des legendären Designers ein und waren der Öffentlichkeit bis jetzt nicht zugänglich. Die Ausstellung in London verbindet Aufnahmen von Fashionshows mit persönlichen Porträts von Lee und Isabella. Begleitend zur Ausstellung wird später ein Buch mit demselben Titel erscheinen. 

Highland Rape, autumn/winter 95

The Birds, spring/summer 95

The Birds, spring/summer 95

Isabella Blow

Banshee, autumn/winter 94

Highland Rape, autumn/winter 95

Highland Rape, autumn/winter 95

The Hunger, spring/summer 96

Die Ausstellung McQueen: Backstage - The Early Shows by Gary Wallis ist noch bis zum 5. April 2015 in der Proud Chelsea Galerie zu sehen.

Credits


Fotos: Gary Wallis