innovative elektronische musik und experimentelle klangwelten – das ctm festival 2015

In der 16. Auflage des Festivals untersuchen Künstler die direkten Auswirkungen von Musik und Geräusch auf die menschliche Psyche und den Körper.

|
Jan. 19 2015, 8:10am

18+

Vom 23. Januar bis 1. Februar 2015 findet die 16. Auflage des CTM Festivals in verschiedenen Veranstaltungsorten in ganz Berlin statt. Unter dem Motto Un Tune werden die direkten Auswirkungen, die Musik, Geräusche und Frequenzen auf die Psyche und den menschlichen Körper haben, untersucht. Neben unzähligen Live Acts und Performances bieten die Ausstellungen, Screenings und Diskussionsrunden rund um das Thema ein interessantes und vielseitiges Begleitprogramm.

Evian ChristSimian Mobile Disco, Klara Lewis, Gazelle Twin, LIIMA, 18+, Yung Lean & Sad Boys, Lawrence English, Nisennenmondai und Totally Enormous Extinct Dinosaurs sind nur eine Auswahl der Künstler, die sich die Bühnen teilen werden. Spannend sind wie jedes Jahr die vielen Premieren, wie z.B der erste Deutschland - Auftritt der kanadischen Lydia Ainsworth oder die Weltpremiere von Alec Empires und Zan Lyons' Low on Ice.

Sei es die offizielle CTM Ausstellung mit Arbeiten von Sound - Künstlern wie Anita Ackermann, Claire Tolan oder Mario de Vega, der Vortrag von Maria Thompson über Noise, Affect and the Poetics of Transgression oder eine Fragestunde mit dem famosen Craig Leon - neben dem musikalisch vielfältigen Line Up, hat auch das Tagesprogramm einiges zu bieten.

Besonders spannend wird der Auftritt des New Yorker / Berliner Künstlerkollektives Soundwalk Collective, das erst letztes Jahr mit Patti Smith auf der Volksbühne aufgetreten ist und sich nun mit Fotografin Nan Goldin zusammengetan hat, um im Zuge des Eröffnungsevents ihr neustes Stück zu präsentieren.

Das CTM Festival - Un Tune findet von 23. 01 bis 01.02. 2015 in verschiedenen Locations in ganz Berlin statt.

Credits


18+, Foto: CTM Press
Yung Lean & Sad Boys, Foto: Fredrik Andersson
Nisennenmondai, Foto: CTM Press