Left:  Keanu Reeves  Malibu, 1993  © Greg Gorman, courtesy IMMAGIS ART PHOTOGRAPHY Right: Leonardo DiCaprio Hollywood, 1994 © Greg Gorman

Zeitreise durch die Popkultur mit Bildern von Keanu, Leo & Mick Jagger

In seiner 50-jährigen Karriere hat Greg Gorman praktisch ganz Hollywood fotografiert.

von Sabrina Cooper
|
21 September 2021, 10:16am

Left:  Keanu Reeves  Malibu, 1993  © Greg Gorman, courtesy IMMAGIS ART PHOTOGRAPHY Right: Leonardo DiCaprio Hollywood, 1994 © Greg Gorman

„Du kannst mich alles fragen“, sagt Greg Gorman, „ich bin sehr gesprächig.“

Viel besser kann ein Interview gar nicht beginnen, vor allem wenn man weiß, wie viele Geschichten der Fotograf zu erzählen hat. In seiner 50-jährigen Karriere hat Greg einige der schillerndsten Persönlichkeiten der Popkultur abgelichtet: Jimi Hendrix, Andy Warhol, Grace Jones, David Bowie, Keanu Reeves sind nur einige davon… Der amerikanische Schauspieler und Filmregisseur John Waters soll einmal gesagt haben: „Greg Gorman ist die einzige Person, der ich gestatten würde, sogar meine Leiche zu fotografieren.“

Doch wie genau hat es Greg geschafft, all diese Charaktere vor seine Linse zu bekommen?

andy warhol
Andy Warhol Los Angeles, 1986 © Greg Gorman

„Meine Karriere hat sich sehr organisch entwickelt. Ich war ja selbst noch so jung, als viele der Aufnahmen entstanden sind. Natürlich hat es mir geholfen, dass ich schon am Anfang mit Leuten wie De Niro, Brando oder Pacino gearbeitet habe. Man weiß vorher nie, wie sich eine Beziehung entwickeln wird. Ich hatte immer ein ziemlich gutes Verhältnis zu den Leuten in Hollywood und habe es geschafft, dass sie vor meiner Kamera performt haben. Aber dafür musste ich mich wirklich auf sie einlassen. Nur so konnten viele meiner Aufnahmen gelingen, ich musste die Rolle eines Psychologen spielen.“

leonard dicaprio smoking
Leonardo DiCaprio Los Angeles, 1997 © Greg Gorman, courtesy IMMAGIS ART PHOTOGRAPHY

Die größte Herausforderung sei für ihn gewesen, den Spagat zwischen kommerziell und kreativ zu meistern und zu erkennen, was seine Kunden wollten, ohne das Vertrauen seiner Protagonisten zu verlieren, erzählt Greg: „Das Wichtigste war für mich, ein gutes Verhältnis zu den Schauspielern und Musikern zu haben, die vor meiner Kamera standen. Ich wollte ihnen das Gefühl geben, dass ich auf ihrer Seite bin und nicht am Rand irgendein Typ im Anzug steht, der das Set kontrolliert. Ich war immer für meine Talente, weil es mir vollkommen egal war, was irgendein Kunde gedacht hat.“

Genau diese intime Atmosphäre kann man den Bildern von Greg ansehen, wie etwa eine Momentaufnahme von Keanu Reeves, in der er sich umzieht und man seinen blanken Hintern zu sehen bekommt. „ Wir haben in LA für das avantgardistische Magazin Detour geshootet. Wir haben in einem Loft in Downtown begonnen und ich habe gleich gespürt, dass Keanu nicht bei der Sache war. Ihm ging’s nicht gut. Ich habe das Shooting unterbrochen, um mit ihm zu sprechen und ihn zu fragen, was ich für tun kann und er hat gesagt: ‚Ehrlich gesagt wäre ich am liebsten in Malibu, ich würde gerne mit meinem Motorrad fahren.‘

Also haben wir alles eingepackt und sind nach Malibu umgezogen. Wir waren dann oben, in den windigen Hügeln über dem Pazifik. Als sich Keanu umgezogen hat, wollte ich meine Kamera ablegen und warten, bis er fertig war, aber er meinte nur: ‚Du kannst ruhig weiter fotografieren. Nimm einfach alles auf.‘ Dann ist dieses Bild entstanden. Wenn der Pressesprecher das gesehen hätte, wäre er wahrscheinlich durchgedreht. Ich habe Keanu ein paar Wochen später angerufen, als ich die Fotos hatte und ihn gefragt, ob er sie sich ansehen will. Das hat er auch getan. ‚Ich habe keine Probleme damit, du kannst sie gern veröffentlichen‘, war sein Kommentar. 

keanu reeves
Keanu Reeves Malibu, 1993 © Greg Gorman, courtesy IMMAGIS ART PHOTOGRAPHY

Eine andere Zusammenarbeit, die Greg noch immer in positiver Erinnerung geblieben ist, war die erste Begegnung mit Leonardo DiCaprio, am Anfang seiner Karriere. „Er war so frei und offen für alles.“ 

Grace Jones ist über die letzten 40 Jahre, in der Greg sie immer wieder fotografiert hat, zu einer engen Freundin geworden: „Wir haben jedes Mal wunderbare Shootings, weil es mit ihr keine Grenzen gibt. Es war auch nie eine weitere Person am Set, um meine Aufnahmen zu kontrollieren - ich habe sie bestimmt schon über hundertmal abgelichtet. Die Zeitschriften erzählen uns von einer bestimmten Idee, aber wir setzen alles nach unseren Vorstellungen um. Grace würde auch nicht akzeptiert, dass irgendjemand ihr Vorgaben macht.“

Mick Jagger and Bette Midler
Mick Jagger + Bette Midler III NYC, 1983 © Greg Gorman, courtesy IMMAGIS ART PHOTOGRAPHY

„Es ist schon seltsam, das muss ich zugeben", sagt Greg am Ende unseres Gesprächs. "Ich komme aus Kansas City. Ich habe Freunde von dort, die mich manchmal besuchen. Dann macht Debbie Harry oder sonst jemand aus der Szene die Tür auf, weil sie gerade bei mir wohnen. Ich denke darüber nicht wirklich nach, weil es eben mein Leben ist. Aber für manche ist das schon verrückt.“

Die Ausstellung ‘It's Not About Me’ wird vom 30 September - 30 November in Kunstgalerie Immagis Art Photography in München gezeigt.

john Waters
John Waters Los Angeles, 1992 © Greg Gorman, courtesy IMMAGIS ART PHOTOGRAPHY
mike myers
Mike Myers Los Angeles, 1998 © Greg Gorman, courtesy IMMAGIS ART PHOTOGRAPHY
laura dern
Laura Dern Los Angeles, 1991 © Greg Gorman, courtesy IMMAGIS ART PHOTOGRAPHY
diana ross
Diana Ross Los Angeles, 1986 © Greg Gorman, courtesy IMMAGIS ART PHOTOGRAPHY
7_David Michelak_Los Angeles 1987_copyright Greg Gorman_courtesy IMMAGIS ART PHOTOGRAPHY.jpg
David Michelak Los Angeles, 1987 © Greg Gorman, courtesy IMMAGIS ART PHOTOGRAPHY
david bowie
David Bowie Los Angeles, 1987 © Greg Gorman

Credits


Alle Bilder © Greg Gorman, courtesy IMMAGIS ART PHOTOGRAPHY

Tagged:
Film
Hollywood
keanu reeves