das beste des fotografiefestivals in arles

Das traditionsreiche, französische Fotografiefestival in Arles startete diese Woche und wir präsentieren euch unsere Auswahl der eindrucksvollsten, schönsten und interessantesten Arbeiten.

|
08 Juli 2015, 1:00pm

Das Les Recontres de la Photographie in Arles widmet sich seit seiner Gründung im Jahr 1970 der zeitgenössischen Fotografie. Aus einem kleinen Festival entwickelte sich im Laufe der Zeit eine internationale Veranstaltung, bei der Leute wie Martin Parr und Christian Lacroix als Gastkuratoren auftreten. Das Festival begann diese Woche in der südfranzösischen Stadt an der Côte d'Azur und wird dort den ganzen Sommer über bis zum 20. September laufen. Wir präsentieren euch einige der ausgestellten Fotografien.

Toon Michiels, Desert Isle Motel, Las Vegas, Nevada, 1979. Courtesy of Luïscius.

Copyright Vincent Ferrané

Thierry Bouët, Paire de skis, série Affaires privées.

Stephen Shore, West Ninth Avenue, Amarillo, Texas, October 2, 1974, aus der Uncommon Places Serie. Courtesy of the artist and 303 Gallery, New York

Omar Victor Diop, Ikhlas Khan, aus der Diaspora Serie, 2015. Courtesy of the artist and MAGNIN-A gallery, Paris.

Delphine Chanet, Foodshark, 2012. Courtesy of the artist.

Paolo Pellegrinn et Alex Majoli, 2012, Congo. Majoli/Pellegrin/Magnum Photo. Courtesy of the artists and Cherry Tree Gallery, Megève.

Las Vegas Studio - Venturi & Scott Brown, Big Donut Drive-in, Los Angeles, 1970. Courtesy of the artists and Venturi, Scott Brown and Associates, Inc., Philadelphia.

Another Language, Daido Moriyama, A Room, années 1980. Avec l'aimable autorisation de la Daido Moriyama Photo Foundation, Jean-Kenta Gauthier, Paris, et Akio Nagasawa Gallery, Tokyo.

Another Language, Eikoh Hosoe, Simmon : paysage intérieur, 1971. Avec l'aimable autorisation de l'artiste, Jean-Kenta Gauthier, Paris, et Akio Nagasawa Gallery, Tokyo.