jenny lee lindberg hat ihr solodebüt veröffentlicht und es ist wirklich gut

Das Debütalbum der Bassistin von Warpaint „right on!“ erscheint bei Rough Trade.

von i-D Staff
|
14 Dezember 2015, 2:40pm

Jenny Lee Lindberg ist die coole Warpaint-Bassistin, die auch für Kurt Vile und SBTRKT spielt. Dieses Jahr hat sie sich jedoch Zeit für etwas genommen, das sie schon eine ganze Weile umsetzen wollte: ein Soloalbum. Zusammen mit dem Produzenten Norm Block und Warpaint-Bandkollegin Stella Mozgawa (keine Angst, Warpaint ist immer noch zusammen), die das Schlagzeug übernahm, schuf jennylee, der Name ihres Soloprojektes, ein - wie wir finden -  fantastisches Album mit zehn Tracks basslastigem Pop, die doch sehr nach Warpaint klingen. Was ja nichts schlechtes ist. 

Auf ihrer Facebook-Seite schrieb die Musikerin: „Heute ist Release! Was für eine Reise! Was für ein Erfolg! Ladies and Gentleman, die Arbeit ist getan. Mir wurde neulich der beste Rat gegeben: Es geht mich nichts an, was die Leute davon halten. Ich hatte Spaß bei den Aufnahmen, ich zeige mein Inneres und vielleicht habe ich sogar noch mehr Spaß, wenn ich es live präsentiere. Ich lebe. Ich liebe. Ich fühle. Ich erfülle mir einen Traum. Ihr könnt es auch!"

right on! erscheint bei Rough Trade und ist ab jetzt im Handel erhältlich oder zum Streamen auf Spotify.

Credits


Foto: Beau Grealy aus The Creative Issue, Spring 2014
Styling: Rita Zebdi
Haare: Charles McNair at Jed Root
Make-up: Gloria Noto at Jed Root
Fotoassistenz: Porter Counts
Haarassistenz: Nate Hejl
Produktion: Pippa Mockridge
Produktionskoordination: Chrissy Hampton

Tagged:
Musik
warpaint
right on
jennylee
Jenny Lee Lindberg