Anzeige

i-DJ: icarus

Wir starten mit dem Set des Duos aus Bristol ins Wochenende.

von i-D Staff
|
15 Januar 2016, 4:55pm

Icarus besteht aus Tom und Ian, die sich bereits mit Größen wie Groove Armada und Friend Within das DJ-Pult teilten. Die beiden Briten stecken auch hinter dem fantastischen neuen Track „Ride This Train". Sie haben nicht nur dieses 56-minütige Set für uns gebastelt, nein, sie haben uns auch gleich ein paar Fragen beantwortet. Wir wünschen viel Spaß mit diesem i-D exklusiven Set. 

Welche drei Tracks findet man in jedem eurer Sets?
Icarus, Ride This Train (Basement Mix)
Humans & Machines, Lesson 101
Majid Jordan, Forever

Was war die hedonistischste Party, auf der ihr jemals wart?
Das war eine Party über der Garage bei Jack Smith. Das wird keinem was sagen, aber das ist nun mal die Antwort.

Was ist der beste Ort zum Feiern und wieso?
Motion in Bristol. Das ist in unserer Heimatstadt und das Publikum ist immer gut gelaunt.

Mit welchem DJ würdet ihr gerne mal back-to-back spielen?
Das ist eine schwierige Frage. Wahrscheinlich mit einem Idol aus Kindheitstagen: DJ Marky, irgendwo in Brasilien und nur Vinyl.

Was war die beste Partynacht eures Lebens?
Die steht uns noch bevor.

Was ist das Ausschweifendste, was ihr auf dem Dancefloor gesehen habt?
Tanzen.

Was ist euch wichtig, wenn ihr auflegt?
Nichts Extravagantes, einfach nur Alkohol. 

Was ist eure Lieblings-Partyhymne aller Zeiten?
Paul Simon, You can call me Al.

Welche Produzenten werden es dieses Jahr eurer Meinung nach zu Großem bringen?
Humans & Machines und Mark Mackenzie haben ein großes Jahr vor sich.

Wohin geht ihr, wenn die Musik aufhört und die Lichter angehen? 
Nach dem Gig kommt die Afterparty. Nach der Afterparty geht es in der Hotellobby weiter. Gegen 4 Uhr gehen wir dann ins Bett.

Welchen Track würdet ihr spielen, wenn es eigentlich Zeit fürs Bett ist, aber alle noch wach sind?
Alles aus dem Album Bon Iver von Bon Iver.

Führt den Satz zu Ende: Musik klingt besser mit ...
Lautsprechern.

@icarus