Will Smith stellt das "Icon"-Video von Jaden nach - und es ist großartig

Das nennt man Marketing, Leute.

|
Feb. 8 2018, 11:35am

Foto: via i-D UK

Kennst du nicht auch dieses Gefühl, wenn du in deine neuen Rick-Owens-Birkenstocks schlüpfst (für die du so lange gespart hast) und dein Vater plötzlich seine ausgelatschten, 10 Jahre alten Treter herausholt und tut so, als wäre er genauso cool wie du? So oder so ähnlich muss sich gerade Jaden Smith fühlen. Sein Vater, Will Smith, hat Jadens Musikvideo zu "Icon" nachgestellt und sich damit selbst übertroffen – mit Gold Grills und allem drum und dran. Das hat der US-Schauspieler nicht nur gemacht, um Jaden vor seinen Freunden zu blamieren, sondern feiert damit die Hundert Millionen Streams des Tracks seines Sohnes auf Spotify.


Auch auf i-D: Wr hängen mit britischen Popsängerin in ihrem Haus ab


Im Original schaut Jaden direkt in die Kamera, flirtet geradezu mit ihr. Im Remake tut es ihm Will gleich. Beide sehen dabei ähnlich ungeduldig aus. Fast so, als ob es gefühlt minus 30 Grad draußen sind, die Heizung in der Wohnung kaputt ist und der Vermieter nicht ans Telefon geht.

Was erstmal wie ein klassischer Dad-Move aussieht, ist tatsächlich cleveres Marketing der Smith-Familie. Wenn du nicht bereits schon zu den Hundert Millionen Streams von Jaden beigetragen hast, dürftest du es spätestens jetzt tun. Enjoy!

Dieser Artikel stammt von unseren Kollegen aus der UK-Redaktion.