michael bailey gates' und thomas whitesides liebestrip nach island

Die schönsten Schnappschüsse aus einer Woche Mondlicht-Schwimmen, Spaziergängen durch Lavafelder und Lagerfeuer-Action mit Björk.

von i-D Team
|
05 Februar 2015, 10:20am

„Liebe umgibt etwas Seltsames und Neues", sagt der New Yorker Fotograf Michael Bailey Gates. „Wenn du verliebt bist, ist es OK, alles stehen und liegen zu lassen und dich ins Flugzeug zu setzen, um den anderen zu sehen.", erklärt er sein jüngstes Abenteuer mit seinem Partner, Fotograf Thomas Whiteside, das die beiden in die schneebedeckten Weiten von Island führte. Obwohl Michael zugibt, dass „Liebe nicht so wie in Hollywood-Filmen ist", sehen die Fotos, die sie nun mit i-D teilen, mindestens genauso wunderschön und filmreif aus.

„Die Tage in Island waren kurz. Die Sonne ging um 11:30 auf und um 15:30 schon wieder unter. Und die Stunden dazwischen haben sich wie Dämmerung angefühlt. Das warme, farbige Licht, das auf Michael während des Sonnenuntergangs im Haus unserer Freunde auf dem Land fällt, schuf einen schönen Kontrast zur Winterlandschaft draußen vor den Fenstern."

„Um diese Höhle zu finden, mussten wir durch ein Loch kriechen. Wir befanden uns irgendwo im nirgendwo. Die Decke war von großen Oeffnungen durchzogen, die wie natürliche Dachluken wirkten."

„Mike trällert die Melodie eines Songs. Wir waren umgeben von dieser weiten, leeren Wildnis. Es gab keine Tiere oder andere Menschen - nur die knirschenden Geräusche unserer Schritte im Wintergras."

„Die Kulisse aus schneebedeckten Bergen außerhalb von Reykjavík und die Isolation haben uns einen Kick gegeben."

„Die Luft in Island ist kühl und erfrischend. Alles fühlte sich so unberührt an. Sogar in der Stadt, das Wasser aus der Leitung schmeckte klarer als zu Hause."

„Der Boden auf dem Land war von Moss bedeckt und war so weich."

„Silvester haben wir uns das Feuerwerk bei der Kathedrale in Reykjavík angeschaut. Reykjavík ist der beste Ort, um Silvester zu feiern. Jeder kauft sich sein eigenes Feuerwerk und zündet es im Garten an. Als wir wieder vom Hügel in die Stadt gegangen sind, sahen wir überall wunderschöne bunte Explosionen."

„Früher am Abend sind wir mit Björk zu einem riesigen Lagerfeuer in ihrer Nachbarschaft gegangen. Von da aus sind wir dann alle mit Champagner in den Händen und tanzend gemeinsam zum Kirchplatz gegangen."

„Unserem Freund James Merry und seinem Partner gehört die perfekte Berghütte, 20 Minuten von Reykjavík. In einer Nacht sind wir unter Mondschein zum nahegelegenen See gewandert."

„Michael in der Blauen Lagune, ein Thermalbad im Lavafeld bei Grindavík. Man schreibt dem Wasser heilende Wirkung zu. Es ist ein Ritual in Island, dort zu baden. Im Winter fällt es einem schwer, wieder raus in die kalte Luft zu gehen, aber du bekommst dadurch einen unglaublichen Energieschub. Es erinnerte Mike an ein Zitat von Peter Schjedahl in seinen Notes On Beauty: „Ich habe das Gefühl, dass iregndwann alles in Ordnung sein wird. Später bin ich wieder angenehm müde, wie nach dem Schwimmen."

Credits


Fotos: Thomas Whiteside

Tagged:
ISLAND
Liebe
Kultur
Michael Bailey Gates
thomas whiteside