Anzeige

exclusively i-d: wood wood über die mickey mouse capsule collection

Durch die unerwartete Kooperation zwischen den Streetwear-Dänen von Wood Wood und Disney landet Micky Maus im Spiegellabyrinth: In ihrer Capsule Kollektion wird die bekannteste Maus der Welt auseinandergezogen, gedehnt und gespiegelt. Vor dem Pre...

von Steve Salter
|
27 Oktober 2014, 11:40am

Wood Wood

Die Namen Wood Wood und Disney verbindet man nicht automatisch miteinander. Wie kam es zu der Kooperation?

Das ist genau die Reaktion, die wir uns damit erhofft haben. Unser inoffizieller Slogan ist „Not To Be Trusted" („Nicht zu trauen"). Vor ungefähr genau einem Jahr saßen wir mit jemanden von Disney zusammen und haben darüber gesprochen, irgendein gemeinsames Projekt zu machen. Und von da aus hat es sich dann so entwickelt. Ich bin mir sicher, dass es innerhalb von Disney Diskussionen darüber gab, aber von unserer Seite her war es ein ziemlich einfacher Prozess.

Was bedeutet Disney, besonders Micky Maus für dich?

Alleine der Gedanke, dass sich die Zeichnung einer Maus zu einem globalen popkulturellen Phänomen entwickeln kann, finde ich faszinierend. Außerdem finde ich es interessant, dass Micky Maus für jeden eine andere Bedeutung hat, je nachdem mit wem du sprichst. Dieser Widerspruch ist wahrscheinlich der Grund, weshalb mich Micky so anzieht. Es können aber auch unbewusste Kindheitserinnerungen sein.

Was sind deine liebsten Erinnerungen?

Zum ersten Mal in Berührung mit Disney bin ich wahrscheinlich gekommen, als ich die jährliche Weihnachtssendung im dänischen Fernsehen geguckt habe, was, wie ich glaube, zu einer Tradition in vielen Familien in Skandinavien geworden ist. Die Inspiration für die Kollektion kam jedoch von den frühen Schwarzweiß-Disneyfilmen, die einfach nur wunderbar sind.

Images courtesy Wood Wood

Was war der Ausgangspunkt für die Capsule Kollektion? 

Wir wollten etwas machen, was visuell präsent und grafikgesteuert ist. Deswegen sind die Styles relativ einfach und die Farbpalette auf ein Minimum reduziert. Die Prints der Kollektion sind wie kaputte Micky-Maus-Spiegellabyrinthe.

Wie hat es sich angefühlt mit so einem Icon rumzuspielen?

Micky Maus ist die bekannteste Figur auf der Welt und es war eine unglaubliche Chance, mit einem kulturellen Icon von solchen Ausmaßen zusammenzuarbeiten. Außerdem hat es viel Spaß gemacht. Um mit Mickys Wiedererkennbarkeit zu experimentieren und um ein Gefühl von Bewegung reinzukriegen, habe ich die Bilder auf einem Fotokopierer gemacht. Ich wusste nie genau was aus der Maschine kommen würde. Micky hat sich ziemlich lebendig im Kopierraum gefühlt.

Was kommt nach Micky Maus für Wood Wood? Mit wem kooperiert ihr als nächstes?

Erstens auf unsere eigene Linie fokussieren. Wir haben aber ein paar Kooperationsprojekte in der Pipeline. Als nächstes kommt etwas Kleines mit Champion USA, was irgendwann im Januar erhältlich sein wird. Es gibt so viele profane Markenkooperationen heutzutage, aber ich denke dennoch, dass es zukünftig immer noch genügend interessante Verbindungen geben wird. Ich werde dir aber keine Namen nennen.

Der exklusive Pre-Release der Disney Wood Wood Capsule Kollektion findet am 20. Oktober im Pariser Konzept-Store Colette statt, bevor die Kollektion ab dem 3. November 2014 bei ausgewählten Händlern, darunter mytheresa.com (Deutschland), Liberty (UK), SPRMKT (Niederlande), Goodhood (UK), sowie in allen Wood Wood Geschäften erhältlich sein wird. Vorbestellungen der Kollektion sind ab dem 27. Oktober auf woodwood.dk möglich.

Credits


Interview: Steve Salter
Fotos: Wood Wood

Tagged:
Interviews
collection
disney
Mickey Mouse
WOOD WOOD
capsule
Micky Maus
brian ss jensen
modeinterviews
wood wood x disney