petra collins’ hommage an georgia o’keeffe

In dem neuen Kurzfilm räkeln sich einige von Collins Lieblings-Musen, darunter Barbara Ferrerira und Maia Ruth Lee, in einer verträumten Version der amerikanischen Wüste.

von Tish Weinstock
|
19 Juli 2016, 9:14am

Zur Eröffnung der großen Georgia O'Keeffe-Retrospektive in der Londoner Tate Modern zollt das kanadische Cool Girl Schrägstrich Fotografin Petra Collins mit einem neuen Kurzfilm Tribut an die berühmte amerikanische Malerin. Für den Clip hat sie einige ihrer Lieblingsmusen in eine surreale Wüste geschickt. Zu sehen sind Lee Armoogam, Barbara Ferreira, Seashell Coker, Maia Ruth Lee und Ajani Lee.

Auf die berühmte Malerin, die für ihre Landschaftsbilder bekannt ist, ist Collins zum ersten Mal im Kunstseminar gestoßen. Seitdem ist sie ein Fan ihrer Arbeiten: „Mich haben die Arbeiten fasziniert. Die Silhouetten und Linien. Sie hat etwas so Einfaches wie eine amerikanische Landschaft genommen und daraus etwas Softes, aber gleichzeitig auch sehr Hartes gemacht. Ihre Bilder sind ziemlich realistisch, aber auch sehr surreal", erklärt die Fotografin der Vogue.

Das Video ist mit der Stimme von O'Keeffe selbst und von Petra Collins' Freundinnen unterlegt. Darin wird die bislang weit verbreitete Interpretation beleuchtet, dass es in O'Keeffes Arbeiten um Sexualität und Weiblichkeit gehe, wo doch eigentlich die Landschaft selbst im Mittelpunkt steht. „Sie konnten dir sagen, wie sie ihre Landschaften gemalt haben, aber sie konnten mir nicht sagen, wie ich meine zu malen habe", heißt es in dem Video.

Die Ausstellung in der Tate Modernumfasst über 100 der bekanntesten Bilder von Georgia O' Keeffe, von ihren Tierschädeln und Blumenbilder bis zu den Wüstenlandschaften von New Mexico, inklusive Jimson Weed / White Flower No.1 (1932). Das am höchsten gehandelte Gemälde einer Künstlerin bei einer Auktion. 

Georgia O'Keeffe läuft noch bis zum 30. Oktober in der Tate Modern. Hier findest du mehr Informationen.

Tagged:
Fashion
Kunst
Kultur
Mode
Tate Modern
Georgia O'Keeffe