männliche cheerleader in amerika

Für die neueste Ausgabe von „The Most Beautiful Man in The World“ hat Gregory Vaughan knackige Jungs bei den Wettkämpfen der amerikanischen National Cheerleading Association fotografiert.

von i-D Staff
|
14 Juli 2015, 1:10pm

Creative Director Frank Strachan und Fotograf Gregory Vaughan vom Fanzine The Most Beautiful Man in The World waren wieder auf der ganzen Welt auf der Suche nach den schönsten Männern mit Sixpacks unterwegs. Für die dritte Ausgabe des Fanzines wurden sie unter anderem in Florida bei den Collegiate Championships der amerikanischen National Cheerleading Assciation und bei der inoffiziellen After-Party - Stuntfest - am Daytona Beach fündig.

Während vor allem Nicht-Amerikaner Cheerleading immer noch als Unterhaltungsshow mit Pompons in der Halbzeit bei einem Basketball- oder Football-Spiel ansehen, hat es sich mittlerweile als „Cheer Leading Athlectics" zu einer eigenen Sportart entwickelt. Das Team suchte anfangs auf der schwulen Dating-App Scruff nach Typen zum Fotografieren, aber als sie immer Fotos schossen, begriffen sie, dass das Klischee des männlichen, schwulen Cheerleaders nur wenig mit der Realität zu tun hat , da die Mehrheit der Männer hetero war. Wir präsentieren euch auf i-D einige der besten Backflips aus der aktuellen Ausgabe des Fanzines.

themostbeautifulmanintheworld.bigcartel.com

The Most Beautiful Man in The World ist bei Do You Read Me und Prinz Eisenherz in Berlin erhältlich.

Das könnte dich auch interessieren:

  • Hier geht's zu mehr Sixpacks aus der zweiten Ausgabe. 
  • Hier geht's zu Erinnerungen an die Boys des XY Magazine.
  • Generation Grindr: Schwulensex im 21. Jahrhundert. Hier findest du unser Interview mit dem Regisseur von In Their Room Travis Mathews.

Credits


Text: Stuart Brumfitt
Fotos: Gregory Vaughan/The Most Beautiful Man in The World

Tagged:
gay
Beauty
Männer
schwul
the most beautiful man in the world
tmbmitw
frank strachan
gregory vaughan