Foto: Screenshot von YouTube aus dem Video "JULIA SEEMANN FW18 Campaign Video by Paul Herrmann" von Julia Seemann

Diese Schweizer Designerin verbindet Mainstream mit Underground

Mit ihrer Kollektion für Herbst/Winter 18 beweist Julia Seemann, wie gut Kontraste zusammenpassen.

|
Sep. 3 2018, 1:34pm

Foto: Screenshot von YouTube aus dem Video "JULIA SEEMANN FW18 Campaign Video by Paul Herrmann" von Julia Seemann

Gegensätze ziehen sich bekanntlich an. Ob Underground und Mainstream oder Kristalle und Workwear: Julia Seemann weiß, Spannungen zu erzeugen. Mit ihrer Kollektion Body Sensations für Herbst/Winter 18 zeigt uns die Schweizer Designerin einen Mix aus Kitsch und Workwear, der erstaunlich gut funktioniert. Patchwork-Hosen treffen auf funkelnde Creolen, Schlaghosen aus Leder auf Bohème.

Dass Seemann gerne mit Kontrasten spielt, wissen wir spätestens seit ihrer letzten Kollektion, die sich zwischen antiker Mythologie und den frühen Subkulturen Zürichs bewegte. "In meiner Arbeit spielt der Bezug zur Musik eine zentrale Rolle", erklärt die Schweizer Designerin. " Body Sensations soll eine Plattform für Underground-Musik sein, mit der wir unsere Lieblings-Künstler mit den Leuten teilen, die sich für unser Label interessieren." Was das genau bedeutet, kannst du dir hier exklusiv ansehen.

Credits


Video: Paul Herrmann
Styling: Karo Rose

Alle Informationen zur aktuellen Kollektion findest du hier.