Foto: Randall Slavin. Charlize Theron und Leonardo DiCaprio

Schnappschüsse, die Hollywood-Stars vor ihrem Durchbruch zeigen

Randall Slavin hat Charlize Theron, Leonardo DiCaprio und Hilary Swank auf 90er Jahre Hauspartys abgelichtet.

von Felicity Kinsella
|
13 November 2019, 2:18pm

Foto: Randall Slavin. Charlize Theron und Leonardo DiCaprio

Bevor die Prominenz Hollywoods durch Instagram zu den Paparazzi ihrer eigenen Leben wurde, lief Randall Slavin mit seinen bis dato unbekannten Freunden und einer Olympus Stylus durch die Hollywood Hills. Damals konnte er noch nicht ahnen, dass er die letzten Momente einer Epoche festhielt, die sich für immer ändern sollte.

Zu einer Zeit, in der die heutigen Oscar-Gäste gerade versuchten, einen Fuß in die Tür zu bekommen, beobachtete Slavin sie aus der Ferne. Er kämpfte sich selbst als Schauspieler durch. Regelmäßig schlenderten sie an seinem Arbeitsplatz vorbei – einer Tankstelle –, bevor sie in das Fotostudio gegenüber verschwanden. Irgendwann entschied Slavin, dass sich etwas ändern muss. Er hörte auf, Gas zu pumpen und fotografierte lieber die aufstrebenden Stars. Slavin begann Porträts seiner Bekannten (einschließlich Hilary Swank, die denselben Schauspiel-Agenten hatte) zu schießen und akzeptierte schließlich die Tatsache, dass seine Talente eher hinter statt vor der Kamera lagen.


Auch auf i-D: Noch mehr Hollywood Stars, bevor sie zu Stars wurden


Seitdem ist Randall Slavin der Fotograf, wenn es darum geht die A-Riege Hollywoods für große Magazine abzulichten. Doch die wahren Stars seines neuen Buchs We All Want Something Beautiful sind die Schnappschüsse, die seit 30 Jahren in den Untiefen seiner Garderobe lagerten. Zeugen der Evolution Hollywoods. Veröffentlicht zusammen mit neueren, weniger ungestellten Porträts, fängt das Buch jene berauschenden LA-Nächte ein, in denen die großen Filmnamen noch nicht groß waren. In denen Prominente aus dem Club stolpern konnten, ohne Schlagzeilen zu verursachen. Eine Zeit bevor Smartphones ganze Abende verschluckten, nur um sie noch in derselben Nacht mit der ganzen Welt zu teilen.

Leonardo DiCaprio auf der Party von Charlize Therons 22. Geburtstag, Kate Hudson auf einer wilden Playboy-Fete bevor die Kameras aus der Villa verbannt wurden. Orlando Bloom, der in einem Garten irgendwo in Malibu Backgammon spielt. Ein Met-Gala-Badezimmer-Selfie wird nie heranreichen an ein seltenes 35mm Schwarz-Weiß Foto der 90er Jahre Kids, die kurz vor dem internationalen Durchbruch standen.

Vor der Veröffentlichung von We All Want Something Beautiful erzählte Randall i-D mehr über diese legendäre Zeit.

ReeseWitherspoon_EddieMills 90s
Foto: Randall Slavin. Eddie Mills und Reese Witherspoon

Was bedeutet der Name We All Want Something Beautiful für dich?
Ich war immer Fan dieser Zeile aus dem Song "Mr. Jones" von Counting Crows. Für mich hat sie mehrere Bedeutungen: Ich meine, greifen wir nicht alle nach einer Art Schönheit in unserem Leben? Etwas, das uns dem Himmel näher bringt und aus unserem täglichen Dreck hebt. Außerdem ist der Frontman Adam Duritz ein guter Freund von mir und wird mehrfach im Buch erwähnt.

Wie kam es, dass du in den Kreisen der aufstrebenden Promis gelandet bist?
LA gibt vor, eine Großstadt zu sein, aber in Wirklichkeit kennt jeder jeden. Wir arbeiten alle in derselben Branche: die 'Showbiz'-Fabrik. Wenn man jung war, die Nächte in Hollywood verbrachte, Partys und das Leben verfolgte, dann traf man sie alle. Man ging in Clubs und hing mit anderen jungen Künstler_innen ab. Dann schaut man 25 Jahre später zurück und aus diesen jungen Erwachsenen sind Legenden geworden.

Warum hast du diese Fotos jetzt zusammen mit neueren Modefotos und Porträts veröffentlicht?
Die Zeit war reif. Ich wurde im Laufe der Jahre mehrfach darauf angesprochen, doch es brauchte Distanz, damit sich die volle Kraft der Bilder entfalten konnte. Ich wollte meine Porträts einbeziehen, um den Zusammenhang zwischen den einstigen Schnappschüssen und dem Fotografen zu zeigen, der ich geworden bin. Die Reise meiner Augen.

1572868282000-ChanningTatumL
Foto: Randall Slavin. Channing Tatum

Was passierte auf den Promi-Hauspartys in LA in den 90ern?
Das Gleiche wie auf einer Hausparty in Youngstown, Ohio oder Portland, Oregon. Es waren sehr lange Nächte mit viel billigem Bier – voller Spaß, Herzschmerz und Verliebtheit. Die Bankkonten der Gäste zeigten andere Zahlen und vielleicht standen schnellere Autos in der Einfahrt, doch Hauspartys sind immer gleich.

Du warst auf einigen Partys in der Playboy-Villa und sagst, dass sie gegen Mitte der 00er Jahre düsterer wurden. Wie haben sie sich verändert?
Als Hefner wieder Single war und die Villa öffnete, war es unglaublich aufregend. Meine Generation hatte so etwas noch nie erlebt. Für ein paar Jahre existierte dort ein absolut verdorbener Himmel. Ich habe einmalige Erinnerungen. Aber wie in einem Gedicht von Robert Frost steht: "Und alles Gold, es bleibt uns nicht." Es kamen immer weniger glamouröse Gäste, bis die Partys nur noch ein trauriger Schatten der Vergangenheit waren. Gegen Ende saß ich mit meinen Freunden zusammen und wir sahen uns erstaunt an, da wir uns tatsächlich in der Playboy-Villa langweilten.

Hast du ein Bild aus dem Buch, das dir am meisten bedeutet?
Die beiden Schnappschüsse, die mir am meisten bedeuten, erzählen von Tragödie und Familie. Es gibt ein wunderschönes Bild von Chris Cornell und seiner Familie aus dem Backstage-Bereich. Chris und seine Frau Vicky gehen gemeinsam mit ihren Kindern Toni und Christopher hinter die Bühne, hinaus in die späte Nachmittagssonne. Ein weiteres zeigt Scott Weiland, der mit seiner Tochter Lucy spielt. Ich liebe die Aufnahme, sie steht für eine Seite von Scott, die die Öffentlichkeit nie zu Gesicht bekam. Als ich die alten Korrekturabzüge durchging, um das Buch zusammenzustellen, war ich sehr betroffen über all die Menschen, die wir verloren haben. So viele Personen und Familien wurden von der Sucht zerstört.

1572868360596-KateHudson10-026A-copy
Foto: Randall Slavin. Kate Hudson

Wie fühlt es sich an, eine Person abzulichten, die du bereits lange begleitet hast und jetzt ihren Durchbruch hat?
Es ist großartig und fühlt sich sehr vertraut und leicht an. Ein Beispiel dafür ist Fergie. Wir hatten eine Strecke für ein großes Magazin fotografiert und während des Shootings nannte ich sie Stacy. Jemand aus ihrem Team erwähnte, dass ihr Name jetzt Fergie sei, doch sie verteidigte mich: "Er kennt mich lange genug. Er darf mich Stacy nennen."

Promi-Kultur wird heute ganz anders dokumentiert und konsumiert als zu der Ära, in der diese Bilder entstanden sind. Glaubst du, dass Hollywood dewegen an Exklusivität und Glamour verloren hat?
Zu 100 Prozent! Wenn Prominente Videos von sich beim Zahnarzt veröffentlichen, wo bleibt da der Glamour? Es gibt einen so unersättlichen Hunger, Stars 'genau wie uns' zu sehen, dass es ekelhaft ist. "Oh wow schau mal, Beckham muss den Dreck von seinem Hund selbst einsammeln. Wow, ich dachte, er hätte dafür einen Angestellten!" Ich mag meine Filmstars und meine Rockstars geheimnisvoll und unnahbar. Ich will Ozzy nicht als schlurfenden Vater sehen. Für mich soll er der Prinz der Dunkelheit bleiben.

Hilary Swank 90s
Foto: Randall Slavin. Hilary Swank

Wie unterscheidet sich die Arbeit mit Millennials von der Arbeit mit Prominenten früherer Generationen?
Bevor man anfangen kann zu shooten, muss man warten, bis sie ihre Boomerangs und Instagram-Storys veröffentlicht haben, damit sie sich tatsächlich auf den anstehenden Job konzentrieren. Das ist der Unterschied.

Glaubst du, dass Social Media den Einblick in das Leben von Promis auf eine ähnliche Weise festhalten kann, wie du es früher vor ihrer Existenz getan hast?
Es gibt einfach einen Überfluss, zu viele Bilder! Zu viel von allem. Denkt man an die großen Stars vor dem Siegeszug des Internets und der Social-Media-Plattformen: Madonna, Prince, Marilyn Monroe, James Dean. Ich kann mir kein nicht-ikonisches Bild dieser Menschen vorstellen. Doch mir fällt kein einziges ikonisches Bild von Lady Gaga ein. Welches ist das eine von Beyoncé? Jetzt klinge ich wie einer dieser mürrischen, alten Männer, sorry.

Schlägt dein Herz heute eher für Modefotografie, Porträts oder Fotojournalismus?
Ich liebe Porträts. Ich liebe es, eine Verbindung zu Menschen aufzubauen und ein Stück von ihnen mitzunehmen. Ich stimme der Ansicht zu, dass das Fotografieren dem Motiv ein Stück seiner Seele stiehlt.

Hast du ein Traum-Motiv?
Ich habe sogar eine Liste: Barack Obama, Yoko Ono und Bono. Das ist ein guter Mix. Hey i-D, können wir das nicht machen?

CharlizeTheron
Foto: Randall Slavin. Charlize Theron
1572868558538-JasonStathamBA43902-1-031A
Foto: Randall Slavin. Jason Statham
1572868642959-PaulRudd_JeremyDaviesa-72955-004
Foto: Randall Slavin. Paul Rudd and Jeremy Davies
Alysson Hannigan 90s
Foto: Randall Slavin. Alysson Hannigan

Dieser Artikel stammt ursprünglich von unseren Kolleg_innen aus der UK-Redaktion.

Tagged:
Hollywood
CELEBRITIES
Kultur