videopremiere: the japanese house, saw you in a dream

Die Musikerin hat zusammen mit dem kreativen Kopf hinter Kendricks Video zu “Humble“ eine bizarre Traumwelt geschaffen, in der wir uns verlieren wollen.

von i-D Staff
|
16 Mai 2017, 2:35pm

Der Sound von The Japanese House ist anders und ganz gewiss kein klassischer Indie-Pop, den du vielleicht erwarten magst. "Meine Musik klingt wie ein trauriger Welpe, der Beyoncé hört", hat uns Amber Bain bereits letztes Jahr im Interview verraten. Nach drei EP-Releases ist die Britin nun mit ihrer neuen Song "Saw You In A Dream" zurück, der uns in ihre gewohnt poetisch-verträumten Klänge eintauchen und darüber nachdenken lässt, wen wir letzte Nacht eigentlich in unseren eigenen Träumen gesehen haben. Die Botschaft dahinter beschreibt Amber wie folgt: "Anstatt deine Traurigkeit über den Verlust von Menschen, die dir nahestehen, zu verstecken, ist es eine schöne Sache, einfach mal zu sagen 'Ich vermisse sie' — deswegen ist der Gesang auch so präsent." 

Wir wollen am liebsten sofort in unseren komplett weißen Outfits den leeren Platz auf ihrem Tandem-Bike einnehmen und gemeinsam durch die Sonnenuntergangs-Kulisse cruisen. Wenn du uns jetzt nicht mehr folgen kannst, solltest du dich am besten selbst von diesem sandig-schönen Spektakel überzeugen, das dich in eine andere Welt katapultieren wird:

@TheJapaneseHouse

Credits


Text: Juule Kay
Foto: Screenshot von Vevo aus dem Video "Saw You in A Dream — The Japanese House"

Tagged:
London
Musik
Indie pop
The Japanese House
musiknews
saw you in a dream