Kim Kardashian West war tatsächlich ziemlich witzig bei SNL

KKW hat sich vor allem über ihr eigenes Image und das ihrer Familie lustig gemacht.

von George Griffiths
|
11 Oktober 2021, 10:12am

Images courtesy of NBC

Kim Kardashian West hat erstmals die US-Comedy-Show Saturday Night Live gehostet und wir können es nicht anders sagen… Sie war richtig gut. Sie bewies komödiantisches Timing, war ganz offensichtlich wirklich für jede Sketch-Idee zu haben und mehr als bereit, sich selbst auf die Schippe zu nehmen.

Oh, dann hat sie auch noch Pete Davidson geküsst. Kris Jenner ist sicherlich mächtig stolz. You’re doing amazing sweetie!

An Material für ihren Eröffnungsmonolog mangelte es bestimmt nicht und so ging Kim zuerst auf die bizarre Tatsache ein, dass sie überhaupt Gastgeberin der Show ist. Üblicherweise moderieren die Sendung nämlich weltbekannte Musiker oder Schauspieler. (“Ich bin selbst überrascht mich hier zu sehen, meine letzte Filmpremiere ist schließlich schon eine ganze Weile her"). Damit spielte Kim auf ein privates Sexvideo an, durch das sie 2007 international bekannt geworden ist. Im hautengen, pinken Einteiler  thematisierte sie danach auch zynisch ihre Ehe mit Kanye West ("Als ich mich von ihm scheiden ließ, ging es nur um eine Sache… seine Persönlichkeit").

Ein Höhepunkt der Show war der Sketch The People's Kourt, in dem Kim ihre Schwester Kourtney verkörperte, die einen neuen Auftritt als Judge Judy-Klon fand. Kourtneys neuer Freund Travis Barker wurde von SNL-Darsteller Mikey Day gespielt und auch Momager Kris Jenner und Khloé Kardashian hatten einen Gastauftritt.

Im September war bekannt geworden, dass Kim an einer Moderation für SNL arbeitet, seitdem soll sie jeden Tag mehrere Stunden für ihren Auftritt geübt haben.

Good job, KKW, du hast dein Comedy-Talent wirklich unter Beweis gestellt.

Tagged:
TV
kim karsashian