secaina hudson: music to … shake what your mamma gave ya

Secaina Hudson hat für dich diesen ausgezeichneten Mix zusammengestellt. Der Frühling kann kommen!

von i-D Staff
|
22 April 2015, 4:20pm

Als Secaina Hudson 14 Jahre alt war, produzierte sie bereits ihre eigenen Tracks und heute gehört sie zu den wenigen weiblichen und respektierten Produzentinnen. In den vergangenen neun Jahre entwickelte sich die mittlerweile 23-Jährige von einer FL Studio-Anfängerin zu einer perfekten Mixerin, die mit A*M*E, MNEK, TCTS und Vic Mensa zusammengearbeitet hat und sogar Diplo ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit Secaina an einen Track zu basteln. Die Londonerin hat für uns an den Reglern gedreht und wir präsentieren dir ihren „Music To Shake What Your Mamma Gava Ya"-Mix. We love.

Wer ist Secaina Hudson?
Ich habe als Kind immer auf Gegenständen rumgeschlagen und merkwürdigen Scheiß gesungen. Mit acht hatte ich ein kleines rotes Piano-Spielzeug, ich nahm Gitarrenunterricht und fing dann mit 14 mit dem Produzieren an. Ich bin gerne kreativ, Kunst und Zeichnen hat mir schon immer Spaß gemacht. Als ich dann entdeckte, dass ich alleine Musik machen kann, wurde mir klar, dass das mein Weg ist. In der Schulband habe ich E-Gitarre gespielt, was mir jetzt etwas peinlich ist. Wir mussten „12.51" von den Strokes vor der versammelten Schülerschaft spielen und es war sozialer Selbstmord; es war furchtbar.

Wie hast begonnen, Musik zu machen?
Mit ungefähr 14 musste ich zu so einem Familiending. Ein Sohn von einem Freund der Familie war am Computer und arbeitete an einem Remix von Lethal Bs „Pow" und ich fragte mich „Was für ein Programm benutzt der Typ?". Es war Fruity Loops [jetzt FL Studio] und ich wollte das auch. Nach langem Betteln kaufte es mir mein Vater schließlich und man hat mich für Tage nicht mehr gesehen. 

Wie ging es dann weiter? 
Bei MySpace, als ich 14 war, das war um 2005 rum. Da habe ich Leute wie MNEK und Frankmusik kennengelernt. Dann habe ich Inneneinrichtung und Design an der Uni Nottingham studiert, aber ich wusste, dass ich nicht mein ganzes Leben lang Architektin sein kann. Das würde ich nicht aushalten. Das ist mir nicht frei genug. Es gibt Strukturen und Formen und man muss auf den Punkt arbeiten. Musik ist so frei und du kannst das machen, was du willst.

Was sind deine Pläne für die Zukunft?
Ich bringe bald den nächsten Track von meiner EP When You Were Mine raus. Meine letzte I Ain't With You wurde von Soul Clap gemixt, was echt cool war. Dann stehen noch die Arbeiten an meinem nächsten Album an. Ich möchte einfach nur Songs schreiben und gute Musik machen. Ich denke nicht wirklich an Erfolg, sollte ich wahrscheinlich aber. Ich will einfach besser werden. Es ist so wie, wenn du neue Schuhe zur Schule anziehst, du sie aber noch eintragen musst. Ich trage sie gerade ein, aber sie fangen langsam zu passen an.

Ihre EP I Ain't With You erscheint am 14. Juni.

@SecainaHudson

Tagged:
dj
Musik
secaina hudson
music to