nick knight kritisiert öffentlich instagram für dessen prüderie

Der Fotograf unterstützt eine junge Fotografin, die ihre Akt-Selfies zensieren musste.

von Felicity Kinsella
|
10 November 2015, 10:20am

@erotic_n_texas

@erotic_n_texas

Nick Knight schaltete sich gestern in die #FreeTheNipple-Debatte ein. In einem Post nutzte er den Account @erotic_n_texas als Beispiel, um zu erklären, wieso das soziale Netzwerk seiner Zensur des weiblichen Körpers ein Ende setzen soll. Die Amerikanerin, die hinter dem Account steckt, musste alle Fotos mit expliziter Nacktheit nachbearbeiten, nachdem sie ein zweites Mal wegen Verstoßes gegen die Instagram-Richtlinien gemeldet wurde. Der britische Fotograf kommentierte daraufhin: „Du hast meine Unterstützung @erotic_n_texas. Ich werde nie verstehen, wieso irgendjemand weibliche Brüste zensieren will. Was stimmt mit den Leuten nicht?! Das ist die Dämonisierung des weiblichen Körpers. Anstatt sich schuldig für ihre Körper zu fühlen, sollten Leute stolz auf ihre Körper sein."

Wie viele andere Modefotografen auch, setzt er den weiblichen Körper auf künstlerische und geschmackvolle Art und Weise in Szene. Dass er sich nun zu Wort meldet und die altmodischen und patriarchalischen Regeln öffentlich kritisiert, ist nur folgerichtig. Auf seinem eigenen Account holte er weiter aus: „Das ist für dich @erotic_n_texas und für alle, deren Accounts zensiert werden. Ich bin mir nicht sicher, ob ich noch Teil einer sozialen Plattform mit so einem Verhalten sein möchte. Hört auf die Körper von Frauen zu zensieren. Das sendet das falscheste Signal an Frauen über ihre Körper. Wir leben doch eigentlich in einem aufgeklärten und intelligenten Zeitalter. Diese Regeln haben fast etwas von mittelalterlicher Dogmatik. Sex ist keine Sünde. Frauen wie Männer sollten stolz auf ihren Körper sein dürfen und sich nicht dafür schämen müssen."

Der bekannte Fotograf ist natürlich nicht der erste, der das Vorgehen von Instagram kritisiert. Das amerikanische Unternehmen hat unterdessen klargemacht, dass sich an dieser Praxis auf absehbare Zeit nichts ändern wird. Gemäß Apples App Store-Regeln müssen alle Apps nach einer Altersklassifizierung entwickelt werden. Wenn Instagram explizite Nacktheit erlauben würde, müsste das Alter der App von 12+ auf 17+ erhöht werden und das zum Facebook-Konzern gehörende soziale Netzwerk würde dadurch einen Großteil seiner Zielgruppe verlieren. Vielleicht ist es an der Zeit, den Fokus auf den Tech-Giganten Apple und dessen App Store-Richtlinien zu legen.

Tagged:
Fashion
Instagram
Nick Knight
Kultur
Zensur