Anzeige

dolce & gabbana bringt seine erste kopftuch-kollektion auf den markt

Die Tücher sind mit den bekannten Zitronenprints bedruckt. Dazu gibt es passende mit Spitze besetzte Abayas.

von i-D Staff
|
06 Januar 2016, 9:15am

Wenn du im letzten Jahr die Wirtschaftspresse verfolgt hast, dann wird dir nicht entgangen sein, dass der islamische Modemarkt riesig ist. Schätzungen gehen laut einen Bericht bei Bloomberg davon aus, dass Muslime im Jahr 2019 484 Milliarden Dollar für Kleidung und Schuhe ausgeben werden. Im Vergleich dazu gaben die Amerikaner 2013 395 Milliarden Dollar 2013 für Kleidung und Schuhe aus. Dir wird außerdem nicht entgangen sein, dass die meisten der großen Labels diesen Markt bisher nicht bedient haben.

Doch es tut sich was! 2015 lancierten Net-A-Porter und Zara spezielle Ramadan-Kollektionen und zum ersten Mal überhaupt gab es ein Model mit Kopftuch in einer H&M-Kampagne. Mariah Idrissi sagte in einem Interview, dass sie das Gefühl habe, Frauen mit Kopftuch würden von der Mode ignoriert. 

Diese Zeiten sind vorbei. Dolce & Gabbana brachte diese Woche seine erste Kollektion aus Kopftüchern und Abayas heraus. Das Lookbook mit 20 Bildern zeigte das italienische Label auf Style.com/Arabia. Zu sehen sind sehr teuer aussehende Stoffe wie schwarze Seide und satin-beige-farbenes Charmeuse. Es gibt Kopftücher mit Gänseblümchen-Prints und auch ein Kopftuch mit gepunktetem Muster. Natürlich darf auch viel Spitze nicht fehlen. 

Die dazu passenden Abayas sind ebenfalls mit Spitze besetzt. Ganz im Design der Frühjahr-/Sommerkollektion 2016 gibt es die Gewänder mit Zitronen- und Rosenprints, zusammen mit noch mehr Spitze. Die Kopftücher und Abayas sehen genauso aus wie man sie sich von Dolce & Gabbana vorstellt. 

@dolcegabbana

Credits


Text: Alice Newell-Hanson
Bilder: Dolce & Gabbana via Style.com/Arabia

Tagged:
Fashion
Dolce and Gabbana
abayas
kopftücher