der ultimative fashion-guide zum staffelfinale von „game of thrones“

Die fünfte Staffel der blutigen Serie ist zu Ende gegangen, Zeit euch die besten Looks zu präsentieren – von Aryas Jutesack-Kleid und menschlicher Maske bis hin zu den Regenbogen-Outfits der Sandschlangen.

von Charleton Lamb
|
17 Juni 2015, 11:10am

Das Finale einer weiteren Staffel der einzigen Fantasy-Serie der Welt, die uns Woche für Woche daran erinnert, dass wir es in der echten Welt vielleicht doch nicht so schlecht haben, ist gelaufen. Die eine Hälfte des Internets versucht sich darin, die Bedeutung jeder einzelnen Einstellung jeder Folge zu entschlüsseln, während die andere Hälfte rummeckert, dass die Bücher doch besser sind. Wir beteiligen uns an keiner dieser Debatten, sondern konzentrieren uns auf die eleganten Schneiderleistungen in Game of Thrones.

Wir fangen ganz im Norden mit Stannis Baratheon an, der einen nicht so tollen Morgen hat. Was trägt man am Tag, nach dem man seine eigene Tochter bei lebendigem Leib verbrannt hat? Es scheint irgendwie unaufrichtig, in voller, schwarzer Trauermontur aufzutauchen, außerdem kämpfst du auch einen hoffnungslosen Kampf um eine Krone, die niemand auf deinem Kopf sehen will, also wäre alles andere zu auffällig. Aber wir sprechen von Stannis, alles ist zu auffällig. Er trägt dann ausschließlich schwarz, aber wahrscheinlich wird er seine Chancen auf den Thron genauso betrauern wie den Tod seiner Tochter.

Alle Fotos: © [2015] Home Box Office, Inc. All rights reserved./Sky

Rüber nach Winterfell, wo Sansa weiterhin tadellos aussieht, trotz ihr ganzen Gefangenenmisere. Sie gibt uns das klassische „Graukäppchen", aber wie bleibt das Käppchen bloß auf ihrem Kopf? Es bläst sich auf wie ein Fallschirm, wenn sie herumrennt, aber das Käppchen scheint nie auch nur einen Millimeter zu verrutschen. Es ist nicht nur ein süßer Look, sondern auch praktisch! Wie sich herausstellt, braucht sie einen Fallschirm, um den Sprung von der Außerwand von Winterfell zu überleben. Hoffentlich landet sie weich auf Schnee, vielleicht?

Weiter nach Braavos, wo wir uns jedermanns Lieblings-Attentäterin zuwenden. Sansa hatte in früheren Folgen der Staffel davon geschwärmt, wie sie ihre eigenen Kleider näht. Es scheint so, dass sie nicht die einzige Stark ist, die sich ihre Outfits selbst zusammenstellt. Es gibt da nämlich noch Arya - schon jetzt die unbestrittene Queen of Neuerfindung, die im Staffelfinale ihren bisher originellsten Look trägt: das Mädchen, das sie vor ein paar Wochen von ihren Qualen erlöst hat. Sie benutzt das Gesicht des Mädchens, um an Ser Meryn Trant heranzukommen, der eine bemerkenswerte Karriere hingelegt hat: von relativer Unbekanntheit zu einem der abscheulichsten Männer, die jemals im Kabelfernsehen zu sehen waren. In einem befriedigenden Akt der Rache zeigt uns Arya wie man ein einfaches Jutesack-Kleid mit ein paar Blutspuren deiner besiegten Feinde aufpeppen kann.

So jetzt endlich nach Dorne. Es ist wahrhaftig ein Rätsel, wieso irgendjemand in den anderen sechs Königreichen seine Zeit verschwenden kann, wenn es in Dorne die heißesten Leute und das beste Wetter gibt. Die Leute haben dort wahrscheinlich auch nie von den WeißenWanderern gehört. Grace Coddington hat gerade erst die Mädchen auf der Anlegestelle für dieses wunderliche Covershooting fertig gestylt. Die Schwestern Sandschlange sahen schon immer in ihren Kampfoutfits hinreißend aus, aber diesen überwältigenden, romantischen Kleider in Pink und Gelb sind einfach der Wahnsinn. Schade für Myrcella, dass die Schwestern nicht nur die Kleider auf der Anlegestelle rocken, sondern genauso tödlich sind.

Myrcellas Cotton-Candy-Kleid ist der Sieger-Look des Abends. Den Cinderella-Touch kann man nicht leugnen, was ein bisschen komisch ist, wenn man bedenkt, dass sie sich auf einer Schiffsreise befindet. Aber was hält schon eine Teenagerin auf, die so schön ist? Vielleicht ein giftiger Kuss deines potenziellen Kidnappers? Immerhin konnte sie mit ihrem Onkel/Vater Frieden schließen, bevor sie den Konsequenzen des Rumknutschens erlag.

In dieser Ausgabe von „Sind wir immer noch in Meereen?" zeigt sich Grey Worm halbnackt, was gut ist, weil sein schöner Körper die einzige Möglichkeit ist, die Bürger von Meereen hinter einer gemeinsamen Sache zu vereinen. Danys Boyfriend, der eigentlich immer nackt ist, war leider diese Woche nicht nackt, aber er versucht weiterhin sein Bestes, damit ihm Tom Cruises Kostüm aus Last Samurai steht.

Während Dany alleine umherwandert, können wir endlich sehen, dass ihr Kleid nicht so süß aussieht wie wir immer dachten. Wir vernachlässigen mal, dass es voller Schmutz und Drachenblut ist. Die Kombination aus langer Tunika, Hose und Wildleder-Stiefeln sieht ein bisschen basic aus, wenn man bedenkt, dass sie dieses Outfit zur Eröffnung des Lieblingszeitvertreibs ihrer Stadt getragen hat. Als Faustregel: Wenn es praktisch genug ist, um damit auf dem Rücken eines Drachens zu fliegen, dann ist es nicht elegant genug für den roten Teppich. Sie ist teilweise durch die Drachen-Halskette entschuldigt - das beste Accessoire, was wir bisher in der Serie gesehen haben.

OK, jetzt zu Cersei, die immer noch eingesperrt ist und verdammt durstig aussieht. Wenn ihr mich fragt, dann hätte man ihr ruhig auch eine Haarkur mit marokkanischem Öl für dieses blonde Haar gönnen können, wenn man die Folge schon „Mother's Mercy" nennt. Aber vielleicht ist der Kurzhaarschnitt gut, damit das Haar danach schöner und gesünder nachwachsen kann.

Ich denke, dass ich Dany den Award für das beste Accessoire auch schon wieder wegnehmen muss und es Cersei für ihre unglaubliche Glocke der Schande überreichen muss. Wie sie damit nackt durch die Straßen von King's Landing läuft. Trés chic! Ich kann es kaum erwarten, diese Neuigkeiten meinen Freunden zu erzählen, wenn die mal wieder zu spät zum Brunch in den Klamotten von letzter Nacht erscheinen.

Zum Schluss gehen wir an die Mauer, wo jeder unterschiedliche Schattierungen von extremer Verzweiflung und völliger Hoffnungslosigkeit trägt. Immerhin hat sich Melisandre endlich dazu durchgerungen, Sachen zu tragen, die etwas mehr dem Wetter entsprechen, aber dass das Outfit gleich der Haarfarbe entsprechen muss. Anders als Cersei wird sie nicht gezwungen, ihre Sünden zu gestehen (die Prinzessin Shireen bei lebendigem Leib zu verbrennen oder deinen König vor dem Kampf im Stich zu lassen, nur als Beispiele), was sehr dafür spricht, dem Roten Gott zu folgen als dem Glauben der Sieben anzuhängen.

Jon Snow betet wahrscheinlich gerade zu jedem Gott. In dem größten Akt von Verrat seit der Roten Hochzeit, wird Jon wiederholt von seinen eigenen Männern niedergestochen, was aussieht wie eine Produktion von Julius Caesar unter der Regie von Rick Owens.

Und so verlassen die unglückseligen Seelen diesseits und jenseits der Meerenge. Hoffentlich verbringen wir in der nächsten Staffel mehr Zeit in Dorne und wir hoffen, dass die Abs von Grey Worm unter den Bandagen immer noch gut aussehen; dass Cersei ihren inneren Imperator Furiosa entdeckt; dass Aryas Blindheit sie nicht darin hindert, alle zwei Woche ihren Hairstyle zu ändern und dass Männer durch Jorahs Kampf mit Grauschuppen den Stellenwert von Eincremen kapieren.

Das könnte dich auch interessieren:

  • Du kannst nicht genug von Game of Thrones bekommen? Du willst nicht wieder ein Jahr auf die neue Staffel warten müssen? Hier findest du 20 Wege, Game of Thrones in deinen Alltag zu integrieren.

Credits


Text: Charleton Lamb
Alle Fotos: © [2015] Home Box Office, Inc. All rights reserved/Sky

Tagged:
Game of Thrones
TV
Rick Owens
fernsehen
Kultur
5. Staffel
charleton lamb