#womennotobjects - eine kampagne gegen sexistische werbung

Nackte Haut für nackte Tatsachen? Ausgerechnet eine New Yorker Werbeagentur startet jetzt eine Kampagne gegen sexistische Werbung.

von Lisa Leinen
|
28 Januar 2016, 10:55am

In einer Welt, die zunehmend von Hashtags geflutet wird, fällt es zugegebenermaßen immer schwerer, zwischen sinnvoll, sinnlos und unterhaltend zu filtern. #WomennotObjects gehört zur Kategorie sinnvoll, so viel können wir an dieser Stelle schon mal vorwegnehmen. 

Bleiben wir beim gleichen Sprachbild: Es sind nicht nur die Hashtags, die unsere Welt fluten, sondern auch die Werbung: Plakate, Anzeigen, Werbespots, Internet-Banner. Die meisten davon neben wir im Alltag kaum noch wahr, so sehr leidet unser Gehirn unter der Reizüberflutung. Und vielleicht nehmen wir grade deshalb auch oft nicht mehr wahr, in welch sexistischen Posen die weiblichen Models gezeigt werden, wie sie bewusst inszeniert werden, wie das Motto „Sex sells" immer noch in Großbuchstaben in den Werbeagenturen an der Wand zu stehen scheint. 

Umso überraschender ist es, dass ausgerechnet eine New Yorker Werbeagentur jetzt genau darauf aufmerksam machen will. Unter dem Hashtag #WomennotObjects hat Agenturchefin Madonna Badger eine Kampagne ins Leben gerufen und einen knapp dreiminütigen Clip dazu veröffentlicht, der das Ganze forciert, knapp und provokant zusammenfasst. „Ich bin deine Mutter, Tochter, Schwester, Mitarbeiterin, Managerin und CEO. Rede nicht so mit mir", ist die eindringliche Botschaft, die den Clip voller nackter Beispiele zum Schluss auflöst. Dabei kreierte Badger in der Vergangenheit selbst die ein oder andere Kampagne, die unter jenem Aspekt durchaus fragwürdig erscheint. 

Menschen können sich ändern, Meinungen und Einstellungen sowieso. Aber die Werbebranche auch? Diese Kampagne könnte vielleicht ein wichtiger Anfang sein. 

Wer noch mehr über die Kampagne erfahren möchte kann sich hier das Interview mit Agenturchefin und Initiatorin Madonna Badger anschauen. 

Credits


Text: Lisa Leinen 
Screenshot von Youtube aus dem Video „We are #WomenNotObjects" von Madonna Badger.

Tagged:
Werbung
#womentnotobjects
madonna badger