Anzeige

fünf grime-klassiker, die du unbedingt gehört haben solltest

​2015 war das Jahr, in dem Grime die Kontinente der Welt erreichte und offiziell den Titel „Underground" ablegen durfte. Wir präsentieren dir fünf Grime-Klassiker, die du kennen solltest.

von Naomie Chokoago
|
16 Februar 2016, 10:00am

via Pinterest

2015 war das Jahr, in dem Grime die Kontinente der Welt erreichte und offiziell den Titel „Underground" ablegen durfte. Drakes Liebe zur englischen Rap-Variante reicht sogar so weit, dass er sich die Initialen des Grime-Labels Boy Better Know unter die Haut stechen ließ—doch mit der neu entdeckten Liebe zu dem Sound ist Drizzy nicht alleine, denn als Kanye West letztes Jahr bei den Brit Awards seinen Hit „All Day" mit Grime-MCs wie NovelistStormzy und den Jungs von Boy Better Know als Mob performte, galt das als öffentliche Liebeserklärung an das Genre und dessen Künstler.  

Auch wir kriegen kaum genug vom East-London-Sound und präsentieren dir fünf Klassiker, die du dir unbedingt anhören solltest!

1. Wiley - Eskimo"
Der Gottvater des Grimes und Vorreiter des Subgenres Eskibeat produzierte das Instrumental 2002. „Eskimo"galt als einer der einflussreichsten Tracks, die den Stein der Underground-Szene ins Rollen brachte. Auf den Beat folgte die Eskibeat-Serie, bestehend aus drei weiteren Instrumentalen.

2. Kano - „P's and Q's"
„P's and Q's" stammt aus dem Debütalbum Home Sweet Home des Grime-OG Kano und machte ihn zum Superstar des Undergrounds. Muss man als Grime-Liebhaber unbedingt gehört haben.

3. Skepta feat. JME - „That's Not Me"
Die Kooperation der wahrscheinlich musikalischsten Geschwister Londons ist zwar erst knapp zwei Jahre alt, zählt jedoch bereits zu den Klassikern. Produziert wurde der Track von Skepta höchstpersönlich unter dem von ihnen gegründeten Label Boy Better Know.

Das könnte dich interessieren: Feiere mit Skepta im Berghain!

4. Tempa T - Next Hype"
Aggressiv, aggressiver, TEMPZ! Der MC aus dem Osten Londons Tempa T, auch bekannt als TEMPZ, hat sich durch seinen lauten, aggressiven Rapstil schnell einen Namen in der Grime-Szene gemacht. Der Track „Next Hype" kombiniert mit einem legendären Musikvideo, katapultierte den Rapper direkt auf den Thron der Grime-OGs.

5. Dizzee Rascal - I Luv U"
Die Single „I Luv U" war neben „Fix Up Look Sharp" sein erfolgreichster Song aus dem Debütalbum Boy In Da Corner. Als etwas ungewöhnlich-romantischer Coming-of-Age-Song thematisiert der Rapper Teenage-Schwangerschaften und Jugendliebe.

Credits


Text: Naomie Chokoago
Foto via Pinterest