rihannas lieblingssongs

Du willst wissen, was Rihanna beim Workout hört? Party? In welchen Liedern sie ihren Liebeskummer ertränkt? Der Coverstar unserer Music Issue ist zwar ein weltbekannter Popstar, aber Robyn Rihanna Fenty ist im Herzen auch nur eine von uns.

von Hattie Collins
|
02 Februar 2015, 2:51pm

Wir brauchen Musik genauso, wie sie uns braucht. Die Sounds, zu denen wir mitsingen, uns verlieren und schluchzen sind mehr als Hintergrundgeräusche. Musik ist ein wichtiges emotionales Bindeglied; ein Weg, um wichtige und unwichtige Momente in unseren Leben festzuhalten, und ein Mittel, um Freundschaften zu pflegen und neue zu schließen. 

Von der Performance des legendären Barrington Levy in Barbados, über Workouts mit Linkin Park bis zum Geständnis von Riri, dass sie gerne Michael Boltons „Said I Loved You But I Lied" geschrieben hätte … Robyn Rihanna Fey teilt mich euch die Songs, die ihr Leben bestimmen. 

Meine erste Live-Show war …
Barrington Levy in Barbados

Meine zuletzt gekaufte MP3 war …
Fetty Wepp, Trap Queen.

Der Song, bei dem ich wusste, dass ich selbst Musik machen will, war …
Mariah Carey, Vision of Love.

Der Song, von dem ich wünschte, ich hätte ihn geschrieben …
Michael Bolton, Said I Loved You But I Lied.

Meine Lieblingsperson, mit der ich zusammenarbeite …
Jennifer "JHAT" ROSALES

Mein Nummer-1-Workout-Song ist …
Alles von Linkin Park.

Als ich zehn war, waren meine Lieblingskünstler …
Bob Marley und Anita Baker.

Der Song, der mich am meisten an meinen besten Freund erinnert …
Notorious B.I.G, Notorious B.I.G.

Meine Eltern hörten …
Definitiv Bob Marley, Beres Hammond und Buju Banton.

Der Liebeskummer-Song ist …
Adele, Someone Like You.

Wenn ich DJane wäre, würde ich folgenden Song spielen, um der Meute einzuheizen …
Big Sean, IDFWU.

Mein Lieblings-Partysong ist …
Rae Sremmurd, No Type.

@rihanna

Credits


Text: Hattie Collins
Foto: Paolo Roversi 
Fashion Director: Alastair Mckimm
Rihanna trägt eine Jeans von Martine Rose
Aus The Music Issue, No.335, Pre-Spring 2015

Tagged:
Rihanna
music issue
Alastair McKimm
Paolo Roversi
Musikinterviews
i-d rihanna cover