Anzeige

seit 15 jahren fotografiert hedi slimane die coolen kids

Für Hedi Slimane ist Musik alles. Mit „Sonic“ zeigt er seine besten Fotografien aus über 15 Jahren Rock ’n’ Roll.

von Anders Christian Madsen
|
27 Oktober 2014, 11:45am

Hedi Slimane

Fotografie ist für Slimane das, was Kunstwerke für Yves Saint Laurent waren: Flüchtige Momente voller Seele und Kreativität festgehalten in einem Moment für immer. Slimane übernahm 2012 die kreative Leitung des Hauses Yves Saint Laurent, das er unter „Saint Laurent Paris" neu positionierte. Einladungen zu den Modeschauen gab es nicht als gewöhnliche kalligrafierte Karten, sondern in Form eines Fotobuchs, in dem sich die neuesten Entdeckungen und Eindrücke des Designers widerspiegeln. Diese Einladungsbücher wurden zu heiß begehrten Sammlerstücken unter der wachsenden Saint-Laurent-Fanschar. Seine Fotografien aus über 15 Jahren dokumentieren Slimanes große Leidenschaft, Rock 'n' Roll und die Musikszenen von London bis New York. Es ist eine Art Rückblick auf seine älteren Männer- und Frauenkollektionen, die so in der Musik und deren Legenden verwurzelt sind.

„Mit elf habe ich in der Schule mit Fotografie angefangen", verriet Slimane i-D in einem Interview 2011. Fotografie wurde früh zur Leidenschaft des Sohnes einer Schneiderin. Begeistert von den Werken Alexander Rodtschenkos und Caspar David Friedrichs beschäftigte er sich als Teenager weiter und entdeckte Ähnlichkeiten zwischen Fotografie und Mode. Er habe „bis in die frühen 90er mit Rahmen, Winkeln und Tiefenschärfe experimentiert", so Slimane. „Und was meinen Blickwinkel auf Fotografie oder Mode (die für mich immer die letztendliche Konsequenz meines Interesse an der Fotografie war) angeht: der 'Feel' blieb immer derselbe." 

Sam with snake / 2 Venice Beach / Los Angeles, October 10, 2011

Wie moderne Versionen von Warhols Siebdrucken wurden seine schlichten, aber eindringlichen Porträts zum Phänomen. Sie sind gleichzeitig konfrontativ und romantisierend. Und jedes seiner Porträts, ob nun von relativ Unbekannten oder von den Vätern des Rock 'n' Roll, ist von einer bestechenden Intensität und Neugier geprägt. Besucher der Ausstellung bekommen Porträts von u. a. Brian Wilson, Keith Richards, Lou Reed und Amy Winehouse zu sehen. In den Fotos von Slimane geht es darum, Momentaufnahmen in der Musik festzuhalten und „um die darunter liegende Zerbrechlichkeit und Verletzlichkeit", wie er 2011 sagte.

Das ist nicht die erste Ausstellung von Slimane. So dokumentierte die Ausstellung „California Song" im Museum of Contemporary Art (MoCA) in L.A. 2011 seine ersten Jahren in Kalifornien nach seinem Umzug an die amerikanische Westküste 2007. „Sonic" gewährt einen umfassenderen Blick in die Welt des Designers und dessen Inspirationen: Es werden sowohl Fotografien aus seiner Zeit in Europa - bevor er seine Stelle bei Saint Laurent antrat - als auch in Amerika entstandene Werke gezeigt. „Sonic" bietet einen fast vollständigen Überblick über die Modekarriere des Designers. 

ysl.com
hedislimane.com
fondation-pb-ysl.net

Guantanamo Baywatch, Santa Ana, Ca, March 22, 2014. 

Jerry Lee's Ranch detail, Jerry Lee Lewis, Mississippi, August 15, 2013.

Kurt's monkeys, Kurt Cobain Memorabilia, Los Angeles, June 17, 2011.

Tame Impala fans, Coachella, Ca, April 2013.

Credits


Text: Anders Christian Madsen
Fotos: Hedi Slimane

Tagged:
Interviews
Hedi Slimane
Saint Laurent
rock n roll
Yves Saint Laurent
Kultur
sonic
Ausstellungen
alles kultur