h&m sucht für 1 million euro nach den besten recycling-ideen für die modeindustrie

Der schwedische Textilgigant möchte mit neuen Technologien unsere Wegwerf-Gesellschaft verändern.

|
Aug. 27 2015, 8:25am

Die Schweden haben über ihre H&M Conscious Foundation den Global Change Award ins Leben gerufen und vergeben im Wettbewerb um die besten, frischen Mode-Recycling-Ideen insgesamt 1 Million Euro an Preisgeldern. Der Award, der jährlich vergeben werden soll, ist Teil der Nachhaltigkeitsbemühungen des Einzelhandelskonzern, um unserer gegenwärtigen, nicht nachhaltigen Wegwerf-Kultur ein Ende zu setzen.

„Kein Unternehmen - Fast Fashion oder nicht - kann so weitermachen wie heute", sagte der CEO von H&M Karl-Johan Persson dem britischen Guardian. „Durch den Award wollen wir Technologien finden, mit denen wir Fasern ohne Abstriche bei der Qualität recyceln können."

Die Baumwollknappheit ist besonders besorgniserregend und die Baumwollproduktion verbraucht unglaubliche Mengen an Wasser und Pestiziden. Gegenwärtige Recyclingprozesse werden den Ansprüchen der Modeindustrie nicht gerecht, weil am Ende Fasern schlechter Qualität herauskommen. Daneben existieren heutzutage keine effizienten Recyclingmethoden für Mischgewebe wie Polycotton (Polyester und Baumwolle), die im Einzelhandel sehr verbreitet sind, also landen viele dieser „gebrauchten" Kleidungsstücke auf den Mülldeponien.

Jurymitglied und Professor für Umweltwissenschaften an der Universität Stockholm Johan Rockström sagte, dass die Modeindustrie Geschäftsmodelle entwickeln müsse, die der weltweiten Ressourcenknappheit Rechnung tragen. „Das stellt für H&M eine große Herausforderung dar. Dadurch, dass die Kleidung billig ist, gibt es das Risiko, dass die Leute sie entweder kaufen und wegwerfen oder zu viel davon kaufen."

Diesen Monat kündigte H&M außerdem die Fashion Recycling Week ab Montag in britischen H&M-Geschäften an. Dafür arbeiten die Schweden mit Studenten vom Londoner College of Fashion zusammen, die aus in H&M-Geschäften gespendeten Kleidungsstücken neue Kreationen entwickelt haben.