10 unerwartete regeln für jungs auf dem weg zum mann von luis venegas

Erwachsenwerden ist eine emotionale Achterbahnfahrt: Man schreit sich die Lunge raus, heult sich die Augen aus, heult vor Lachen, heult vor Glück, fällt hin, bekommt sein erstes Gehalt, ist pleite, stopft alles in sich hinein, isst nur Toast...

|
Okt. 30 2014, 9:40am

Karim Sadli

1. Lüge beim Alter.
Jetzt magst du vielleicht älter sein wollen (damit du in die Clubs kommst, Zigaretten kaufen, Bier trinken und die Mädels/Kumpels beeindrucken kannst), aber wir raten dir dringend davon ab, denn ganz bald schon wirst du dir wünschen, du wärst jünger. Am besten, du lügst beim Alter einfach schon jetzt. Fang heute damit an. Mach dich jetzt schon um ein Jahr jünger, in drei Jahren dann um zwei Jahre und dann periodisch immer so weiter … Wenn du 50 bist, denken alle, du bist 40, und das wird dich sehr glücklich machen. Sollte dir Arithmetik alerdings nicht liegen, dann lass es lieber gleich …

2. Dein ist das Internet.
Auch wenn sie dir sagen, du sollst an die frische Luft, an Rosen riechen und in der „realen Welt" leben: Es ist 2014. Gibt es irgendjemanden da draußen, der noch nicht begriffen hat, dass heute das Internet die reale Welt ist? Versuche nicht, der Auch-Online-Realität, in der du nun mal lebst, zu entkommen - mach dir das Internet zu eigen und hab Spaß. Aber sei smart dabei: Tumblr ist nicht alles und das Wissen, das du durch Wikipedia und YouTube-Tutorials erlangen kannst, ist begrenzt. Aber vergiss auch nicht: Es ist der Schlüssel zu allem, was du nicht in der Schule lernst …

3. Bleib sauber.
Nur weil dein Pheromon-Level ist auf dem Höchststand ist, heißt das nicht, dass deine deine Mitmenschen darunter leiden sollten. Ehrlich: Die Menschen auf der Welt, die sich über müffelnde Typen freuen, sind eine nicht zu überschätzende Minderheit. Sei nicht faul und dusch dich täglich, in heißeren Gefilden gern auch zwei Mal am Tag. Gönn deiner Haut ein wöchentliches Peeling, creme dich ein, benutzt ein Deo - und zwar niemals als Parfüm- oder Duschersatz. Nach all diesen Maßnahme werden deine lecker sauberen Pheromone auf das Schönste bereit sein, einwandfrei mit den anderen Pheromonen zu interagieren. Und vor allen Dingen: Rasier dich. Versuche nicht, dir Bart oder Schnubbi wachsen zu lassen - es ist völlig sinnfrei, als Teenager wie ein 30-jähriger aussehen zu wollen (siehe Regel Nummer 1).

4. Hilf den Alten.
Da warst du wahrscheinlich noch nicht mal geboren, als Jarvis Cocker und seine hippe Band Pulp 1997 den Song Help The Aged herausgebrachten, aber die Message darin ist immer noch relevant und einleuchtend. Verschmähe nicht das Wissen und die Erfahrung der Älteren, sie waren schon vor dir da und haben auch schon so einiges mehr durch als du.

5. Iss alles.
Da dein Körper noch im Wachstum ist, brauchst du dir jetzt noch keine Sorgen um Kalorien, Kohlenhydrate und Proteine zu machen. Die Konsequenzen deines täglichen McDonalds-, Bacon-, Eis-, Pizza- und Pasta-Verzehrs fallen noch nicht ins Gewicht. Wenn du dann mal älter bist, musst du dafür um so mehr aufpassen, denn: Big Macs bleiben gleich lecker, dein Körper aber bleibt es NICHT … Das Gleiche gilt für alkoholische Getränke. Halte dich von ihnen fern, du musst nicht jedes Wochenende einen sitzen haben. Deine Venen und dein Gehirn sind als Schwamm nicht geeignet und werden sich nie mehr erholen.

6. Verlier keine Zeit.
Es wird dir erst auffallen, wenn du keine Freizeit mehr hast, dass dies die besten Jahre deines Lebens sind. Deshalb sage ich es dir jetzt: Hab so viel Spaß, wie du nur haben kannst. „Spaß" heißt: viele Bücher lesen, so viele Filme wie möglich gucken, alle mögliche Musik hören, ins Theater gehen, zu Festivals, in Clubs, Museen, andere Länder bereisen … Je mehr du kennenlernst und erlebst, um so glücklicher und erfahrener wirst du auf deiner Reise zum Erwachsensein sein. Und soll ich dir noch was verraten? Nur jetzt bekommst du all den Spaß noch von deinen Eltern bezahlt.

7. Spar was an, aber sei nicht knauserig dabei.
Du hast in deiner Jugend bestimmt nicht viel, weshalb ein bisschen schon eine ganze Menge ist. Die kurzen Freuden, für die du dein Geld jetzt ausgeben könntest, bringen dir nicht so viel wie das, was du dir in Zukunft davon leisten könntest. Überdenke die PS4 für das Glücksgefühl einer besseren Zukunft. Vergiss aber auch nicht, großzügig zu sein, was nicht heißen soll, dass du für alles zahlen musst - Zeit ist mehr wert als Geld und das Beisammensein mehr wert als das neueste aller Geräte oder technischen Spielereien.

8. Kleide dich deinem Alter entsprechend.
Du bist jung und wahrscheinlich siehst du jetzt heißer aus, als du es in deinem Leben je wieder tun wirst - wenn du es hast, stell es raus. Trag im Sommer richtig kurze Hosen, enge Tanktops oder noch besser, geh oben ohne. Entscheide dich am Strand für Speedos. Es ist Winter? Dann denk eben an Sommer. Nur Vorsicht: Man sollte immer aufhören, bevor es zu spät ist. Die Jugend ist die einzige Zeit, in der derlei Aufzüge erlaubt sind; keiner wird dich mehr ernst nehmen, wenn du das bis in alle erwachsene Ewigkeit weiterträgst.

9. Sei offen.
Jetzt wirst du von dem geformt, was dich umgibt: von der Schule, der Familie, den Freunden. Denk darüber nach was DU willst und erkenne dein Potential. Internetforen können helfen, den Dingen auf die Spur zu kommen, aber sie haben nicht das letzte Wort; das hast du. Es gibt so viel mehr da draußen und es ist wichtig, Neues auszuprobieren und dem Kopf frischen Input zu liefern.

10. Ignorier Listen wie die hier.
Wie du bei Punkt 2 und 9 bereits gelesen hast, hat das Internet nicht auf alles eine Antwort und man kann sich nicht gerade darauf verlassen. Da steckt in einem Family Guy-Zitat mehr universale Wahrheit. Der einzige wirklich gute Rat ist: Folge deinen Instinkten und schaff dir deine eigenen, persönlichen Freiräume.

Credits


Text: Luis Venegas und Leo Rydell Jost
Foto: EY! MAGATEEN, Ausgabe 6. Fotograf: Karim Sadli.