videopremiere: fishbach, y crois-tu

Grelle Bildschirm-Beleuchtung, französischer Synth-Pop und eine Sehnsucht der ganz besonderen Art.

von i-D Staff
|
27 April 2017, 1:30pm

Wir können uns wohl alle darauf einigen, dass die französische Sprache diesen ganz besonderen Klang versprüht, der einen sofort magisch in den Bann zieht. Unterlegt man das noch mit Synthesizern und elektronischer Popmusik, ist es dann vollkommen um uns geschehen! Die französische Sängerin Flora Fischbach, die sich hinter Fishbach verbirgt, macht genau das und lässt uns dank ihrer sinnlich-sehnsüchtige Stimme träumen.

In ihrem Video zu Y crois-tu, das wir dir heute vorstellen, tauchen wir in eine Welt voller grellem Bildschirm-Geflimmer ein, in der Zeit und Raum still zu stehen scheinen. „Ich hatte diese Idee, eine Abfolge von Shots nur mit der Bildschirmbeleuchtung zu machen, wie eine moderne Interpretation der Gemälde von Georges de la Tour. Wir haben das Video dann im Dachraum meiner Eltern gedreht, wo ich auch die Songs für mein Album geschrieben habe und außerdem einige Szenen an dem See gefilmt, wo mein erstes Video gedreht wurde — das war eine gewisse Möglichkeit den Kreis zu schließen", so die Sängerin selbst. Viel Spaß beim Anschauen!

Am 12. Mai erscheint Fishbachs EP Un autre que moi.

Credits


Text: Juule Kay
Foto: Screenshot von Youtube aus dem Video „Fishbach - Y crois-tu" von FishbachVEVO

Tagged:
Musik
fishbach