Diese Bilder zeigen die chaotische Gefühlswelt junger Erwachsener

Chad Moore fotografiert seine engsten Freunde bei spontanen Abenteuern und intimen Momenten.

von Hannah Ongley; Fotos von Chad Moore
|
13 Juni 2017, 8:58am

Wenn die Fotos von Chad Moores bei dir den Impuls auslösen, sofort deine beste Freundin anzurufen, um einen chilligen Abend zu planen, dann bist du mit diesem Gefühl nicht alleine. Der in Florida geborene und in New York lebende Künstler dokumentiert seit 2009 in kräftigen Farben seine Heimat und Freunde. Zusammen kämpfen sie sich durchs Erwachsenwerden, ziehen sich aus, schlafen miteinander und hängen nach durchzechten Nächten verkatert ab. Seine Arbeiten vermitteln ein Gefühl von Stabilität – und das in einer Stadt, die niemals schläft. Die Abenteuer sind vielleicht nicht vorhersehbar, aber die Freundschaften sind für die Ewigkeit. Zu seinen Freunden gehören Julia Cumming, Lili Sumner, Petra Collins und Tilda Lindstam.

In seiner ersten Einzelausstellung in New York Whatever's in me is whatever's in you stellt Chad Aufnahmen aus, die zwischen 2011 und 2017 entstanden sind. Eines der einprägsamsten Bilder zeigt drei Freunde, wie sie nach einer Nacht ohne viel Schlaf zusammen im Bett liegen. Es scheint fast so, als ob Moore selbst aus dem Bett gekrabbelt ist, um schnell einen Schnappschuss zu schießen, um danach Frühstück zu machen.


Auch auf i-D: Der Summer of Love in New York


In einem anderen blickt das kanadische Anti-Model Alana Derksen direkt in seine Kamera. Ihr Buzzcut und "Larry David"-Tattoo machen das Bild noch stärker als es ohnehin schon ist. "Ich finde es schwierig, Leute zu fotografieren, die mir nicht viel bedeuten", sagte Moore. Und wenn es das ist, was diese Fotografien so magisch macht, warum sollte er das auch ändern?

Dieser Artikel stammt von unseren Kollegen aus der US-Redaktion.