10 gründe, warum frank ocean 2016 sein album veröffentlichen muss

… und das am besten morgen.

von Naomie Chokoago
|
11 Januar 2016, 12:15pm

via bluntiq.com

Fast zehn Monate sind nun vergangen, seitdem Frank Ocean via Tumblr seinen Fans den Release seines langersehnten Albums angekündigt hat. Nach seinem Debüt Channel Orange sollte eigentlich im Juli 2015 das zweite Album, welches wahrscheinlich den Namen Boys Don't Cry trägt, auf den Markt kommen. Und was ist bis jetzt passiert? Genau, nichts, abgesehen davon, dass die Fans komplett durchdrehen und man mittlerweile sogar schon an seiner Existenz zweifelt. 

OK, wir geben zu, wir übertreiben. Frank Ocean gab das ein oder andere Lebenszeichen in Form von Tracks oder Tumblr-Posts von sich. Ein Album wurde bisher aber noch nicht veröffentlicht. Also Frank, falls du das lesen solltest, hier 10 Gründe, warum du dieses Jahr dein Album veröffentlichen musst:

1. Vier Jahre sind vergangen. VIER Jahre. 
Wir hören Channel Orange rauf und runter, können die Tracklist auswendig, kennen jeden einzelnen Run und können quasi schon im Schlaf mitsingen. Naja, es sind ja auch schon fast vier Jahre vergangen, seit wir erstmalig in den Genuss kamen, uns von dem Album berauschen zu lassen… Das waren noch Zeiten.

2. Wir brauchen den ultimativen Soundtrack für den Sommer 2016. 
Lieder, die wir hören, während wir eisschlemmend mit Sonnenbrille die Straße entlang spazieren. Sowas wie Sweet Life, Lost oder Swim Good. Ein Sound bei dem sich Balkonien wie die Karibik anfühlt. Hat die letzten Jahre ganz gut geklappt. 

3. Wir haben so viele Fragen und hoffen, dass das Album sie alle beantwortet. 
Wie zum Beispiel, wie der Song Prayer, welcher bisher nur Live performt wurde, als Studioversion klingt. Oder ob tatsächlich mit dem Album ein Magazin veröffentlicht wird. Dieses trägt anscheinend auch den Titel Boys Don't Cry. So hat es Frank Ocean zumindest auf seinem Tumblr damals angekündigt. „I got two versions. I got twooo versions…" , hieß es unter dem Post.

4. Es gibt niemanden, der an ihn heranreicht. 
Seitdem Frank Ocean ohne jegliche Vorwarnung von der Bildfläche verschwunden ist, sind umso mehr neue hoffnungsvolle Artists aufgetaucht. Ist ja schön und gut, aber kein PARTYNEXTDOOR oder Bryson Tiller der Welt, gleicht dem Sound von Franky O. Sorry, Bro's.

5. Es ist einfach unfair. 
Wie viel Frank Ocean Fans 2015 erdulden mussten und trotzdem leer ausgingen. Wenn es einen Preis für die geduldigste Fanbase geben würde, wüssten wir alle, an wen dieser ginge. 

6. Selbst Adele kann es kaum erwarten. 
In einem Interview mit dem Magazin Rolling Stone verriet die Sängerin, dass es auch ihr zu lange dauert und sie endlich das neue Album hören möchte. Du willst dich doch nicht bei Adele unbeliebt machen und damit das Risiko eingehen, dass sie einen Song über dich schreibt… oder war das Taylor Swift? Wie auch immer.

7. Rich The Kid hat bestätigt, dass sie zusammenarbeiten. 
Nachdem Trap-Artist Rich The Kid es nun via Twitter bestätigt hat, wird es tatsächlich eine Kooperation zwischen den beiden Künstlern geben. Das möchten wir natürlich so bald wie möglich hören.

8. Wir wollen ihn endlich wieder live sehen.  
Auf ein neues Album folgt doch meistens eine Welttournee und ganz viele Perfomances, oder?

9. Wir wollen seinen süßen Grinser öfter sehen. 
Wie als er damals den Grammy gewonnen hat. 

10. Wir befinden uns im Januar 2016... 
... und das Album hätte eigentlich im Juli 2015 veröffentlicht werden sollen. Just saying. 

@frankocean

Credits


Text: Naomie Chokoago
Bilder und Gifs via Tumblr, Twitter
Videos via Vevo und Youtube

Tagged:
2016
Frank Ocean
RnB