RIP Swirl nimmt dich mit auf eine hypnotische Verfolgungsjagd

Wenn "The Fast and the Furious" auf elektronischen Lo-Fi trifft.

|
Feb. 2 2018, 10:33am

Foto: Screenshots von YouTube aus dem Video "RIP Swirl - Long Island Medium by Conrad Hübbe" von RIP Swirl

Wir würden uns zwar nicht unbedingt als Autofanatiker bezeichnen, trotzdem zieht uns Video zu "Long Island Medium" des jungen Produzenten und Musikers RIP Swirl in den Bahn. Vielleicht ist es die Splitscreen-Ästhetik, die schon fast hypnotische Züge annimmt, vielleicht auch einfach nur das Zusammenspiel aus elektronischen Beats und dem Geruch von Gummi auf Asphalt, der uns in die Nase steigt, wenn wir auf den Bildschirm starren.


Auch auf i-D: Wir stellen dir den jungen Musiker genauer vor


Hinter dem Video steckt der Hamburger Künstler Conrad Hübbe, der dich durch das ästhetische Zusammenspiel von Aneignung, Wiederholung und Rhythmus in RIP Swirls Welt eintauchen lässt. "Es sind die Parallelen zwischen seiner Arbeitsweise und dem klassischen Samplen in der Musik, die in dem Video aufeinandertreffen", so Luka. Wie das aussieht, kannst du dir hier anschauen: