die einzigartige iris apfel

Der neue Film vom Albert Maysles über das Leben der 93-jährigen Stilikone erscheint im Frühling.

von i-D Team
|
13 März 2015, 9:35am

Nach Grey Gardens (über die Verwandten von Jackie Kennedy und Waschbären in dem heruntergekommenen Haus) und Gimme Shelter (über die Rolling Stones auf Tour) kommt jetzt der neue Film von Albert Maysles, der traurigerweise letzte Woche im Alter von 88 Jahren verstab. Diesmal begleitete er Iris Apfel, eine von New Yorks extravagantesten Stilikonen. In IRIS geht es nicht nur um Apfels Stil, sondern auch und vor allem um ihre Kreativität, ihre Ehe und ihre Kindheit in Queens während der großen Depression. Fotograf Bruce Weber, Teenie-Medien-Queen Tavi und Harold Koda vom New Yorker Metropolitan Museum of Art kommen alle zu Wort, aber Iris und ihre Witzeleien sind die Stars in der Dokumentation.

Albert Maysles Tochter Rebekah, auch Produzentin des Films, sagte, dass der Prozess des Filmemachens eine magische Erfahrung gewesen sei. „Mein Vater war immer daran interessiert, Porträts von Leuten zu machen und sie einfach so zu zeigen, wie sie sind. Er hat die Zusammenarbeit mit Iris geliebt. Ich habe öfters beobachtet, wie er sie angestupst hat und etwas Süßes zu ihr gesagt hat. Wir waren ein kleines Team und haben die Gegenwart der anderen genossen."

magpictures.com/iris

Tagged:
Film
Fashion
Dokumentation
Kultur
Iris Apfel
stilikone