schau dir den neuesten trailer zu „trainspotting 2“ an

Spoiler: Endlich dürfte es eine Fortsetzung geben, die so gut ist wie das Original.

von Wendy Syfret
|
03 November 2016, 9:10am

Nachdem wir uns seit Mai mit einem nur 45 Sekunden langen Trailer begnügen mussten, können wir jetzt endlich einen genaueren Blick auf T2, die sehnlichst erwartete Fortsetzung des Kultfilms Trainspotting, werfen. Regisseur Danny Boyle hat es geschafft, den ganzen Cast wieder zusammenbringen: Ewan McGregor, Ewen Bremner, Jonny Lee und Robert Carlyle, die 21 Jahre, nachdem Trainspotting in die Kinos kam, wieder in ihre Rollen geschlüpft sind. Der erste Teil endet mit dem Heroin-Deal für 16.000 Pfund. Renton verabschiedet sich mit dem Geld und lässt Spud, Begbie und Sick Boy zurück.

Zwar sind inzwischen 20 Jahre zwischen dem Film und der Fortsetzung vergangen, doch der Film, der auf einem Roman von Irvin Welsh basiert, hat zahlreiche Fortsetzungen inspiriert, bei denen sich Boyle bedienen konnte. Porno, die Romanfortsetzung, spielt zehn Jahre nach dem Heroin-Deal. Renton ist drogenfrei und ihm gehört ein Club in Amsterdam. Spud ist trocken und versucht, seine gescheiterte Beziehung zu retten. Sick Boy ist pleite und versucht, Fuß in der Pornoindustrie zu fassen. Begbie kommt aus dem Gefängnis und sucht seine Freunde. In Welsh' neuestem Roman The Blade Artist scheinen Begbies Psycho-Tendenzen nachgelassen zu haben. Darin lebt er seiner Familie in Kalifornien und ist ein angesehener zeitgenössischer Künstler.

Was wir aus dem Trailer ziehen können: Boyle hat die Filmfortsetzung nicht eng an die Romanvorlage angelehnt. Die Gang lebt immer noch in Edinburgh, auch wenn sie sich eine ganze Weile nicht gesehen haben. Am Anfang des neuen Clips stehen sich Renton und Sick Boy nach Jahrzehnten wieder persönlich gegenüber und die Frage „Was gibt's bei dir Neues nach 20 Jahren?" steht im Raum. Und genau das fragen wir uns auch! 

Eins steht bereits fest: Die vier haben sicherlich viel zu bereden und nach dem rasanten Trailer zu urteilen, wird in T2 viel aufgearbeitet. Dass es keine nostalgische Reise wird, dafür haben Boyle und Co. gesorgt und die Geschichte fest im 21. Jahrhundert verortet: Buzzwords wie Facebook, Slut-Shaming, Revenge Porn und Instagram werden zumindest erwähnt. Die Welt hat sich in 21 Jahren eben dann doch ganz schön verändert.

T2: Trainspotting startet am 16.02.2017 in den deutschen Kinos.

Credits


Text: Wendy Syfret
Foto: Screenshot aus dem YouTube-Video „T2 Trainspotting Official Trailer" von Sony Pictures Releasing UK

Tagged:
Trainspotting
Danny Boyle
Kultur
Ewan McGregor
t2
ewen bremner
jonny lee miller
Robert Carlyle