Quantcast

Facebook fragt, Musiker antworten: Bülow

Die 17-jährige Pop-Newcomerin nimmt uns in ihrem neuen Musikvideo mit durch Berlin und verrät uns außerdem, warum sie früher Schuhe aus Bierdosen designt hat.

i-D Staff

i-D Staff

Foto: Universal Music

Du wolltest schon immer wissen, wie die Emoji-Tastatur deiner Lieblingsmusiker aussieht? Oder welchen Ort sie als Zeitreisender gerne besuchen würden? Gut, dass es jetzt eine Funktion auf Facebook gibt, die einem genau diese lebensentscheidenden Fragen stellt. Und weil wir wissen, wie sehr auch du danach brennst, ein paar absurde Geheimnisse deiner Lieblingskünstler zu erfahren, haben wir ihnen einfach ein paar Screenshots davon geschickt und geschaut, was passiert.

Megan Bülow ist einer dieser Menschen, die dich vom ersten Moment an in ihren Bann ziehen. Das mag an der mysteriösen Aura liegen, die sie umgibt. Schließlich spuckt das Internet lediglich drei (aber dafür wirklich gute) Lieder von ihr aus. Das reicht, um uns neugierig zu machen.


In unserem Lieblingslied "This Is Not A Love Song" singt die 17-Jährige über – wie könnte es auch anders sein – eines der schönsten und traurigsten Dinge zugleich: die Liebe. Passend dazu erscheint heute das Musikvideo zum Song, das uns durch die Straßen und U-Bahnhöfe Berlins führt. "Ich wollte das Video so natürlich wie möglich haben, einfach nur ich selbst sein in einer furchtlosen Stadt. Berlin ist ein besonderer Ort für mich", so die in den Niederlanden lebende Musikerin über das Video. Um die Pop-Newcomerin ein wenig genauer kennenzulernen, haben wir ihr ein paar ungewöhnliche Fragen gestellt. Hier gibt es die Antworten.

... als eine indische Frau in einem Bollywood-Film. Ohja, das würde ich wirklich gerne.


Ich habe gerade Kartoffelpüree in einem Restaurant gegessen und dachte, dass meine Flugzeit meine Boardingzeit wäre.

... mein Hund Oszkar. Er ist schon seit neun Jahren mein Homie.


Es ist ein neutraler Name, der meine Musik repräsentiert, die nichts mit Gender zu tun haben sollte. Auch wenn du auf Google vielleicht auf einen bärtigen Mann treffen wirst, der deutscher Kanzler war.

... mein erster Tag im Ferienlager. Ich würde mir sagen, dass ich eine großartige Zeit haben werde und aufhören sollte zu weinen.

... eine Zeit lang dachte ich, dass ich Erfinderin werde, also habe ich Müll gesammelt und Schuhe aus Bierdosen designt.

"Youth" von Daughter. Der Song erinnert mich daran, wie verdammt glücklich ich mich schätzen kann, am Leben zu sein. Und wie dankbar ich dafür sein sollte, so etwas wie die Musik zu haben.

... auf dem eine Freundin von mir ein Kondom aufbläst. Das Teil wurde viermal so groß wie ihr Kopf. Krasser Scheiß.

... hoffentlich etwas bewegt zu haben.