was bedeutet (selbst-)liebe heutzutage?

Der Sommer ist vorbei — so viel ist sicher. Mit einem Glitzern in den Augen denken wir noch einmal an unsere Sommerlieben, die mittlerweile so verwelkt sind, wie die Blüten an den Bäumen. Dass das aber nicht immer so sein muss, zeigen uns diese Paare...

|
Sep. 20 2016, 10:35am

Sarah, 22

Woher kommst du? Aus Jarkata, Indonesien. Was machst du? Mutter sein, aber ich würde gerne professionelle Tätowiererin werden. Wie habt ihr euch kennengelernt? Ich bin mit seiner Mitbewohnerin befreundet, mit der ich eigentlich zusammenziehen wollte. Als sie dann meinte, dass sie schon wen anders gefunden hat, fand ich das im ersten Moment schon sehr schade, bin aber dann doch zu ihrer Einweihungsparty gegangen, auch wenn ich erst nicht so wirklich Lust darauf hatte. Auf der Party hat mich Ringo in der Küche gespottet. Zu diesem Zeitpunkt war ich aber noch mit jemand anderes zusammen. Wir waren das erste halbe Jahr auch nur Freunde, die jeden Tag Zeit miteinander verbracht haben. Mein Ex-Freund ist dann nach Kanada geflogen und irgendwann haben wir gemerkt, dass wir verliebt sind und meinten einfach nur „Hey, lass uns einfach zusammen sein". Was liebst du an deinem Partner am meisten? Wenn er alte Sachen durchschaut und dann etwas findet, das er schon längst vergessen hat. Sein Gesicht strahlt dann so richtig. Wie verbringt ihr am liebsten Zeit zusammen? Pläne schmieden und uns gegenseitig Bücher vorlesen und dabei einschlafen. Liebe ist ... wenn man um sechs Uhr aufwacht, um den anderen aufzuwecken und dann gemeinsam aufsteht.

Ringo, 24

Woher kommst du? Ursprünglich aus Freiburg. Was machst du? Ich bin momentan bei der Modelagentur Tomorrow Is Another Day, nehme aber hauptsächlich Musik für die zweite EP von Kodama auf. Wie habt ihr euch kennengelernt? An den Abend kann ich mich nur sehr vage erinnern [Lacht]. Ich habe Sarah aber schon davor gekannt, weil sie irgendwo ein Bild von „Forever Dolphin Love" hochgeladen hat, wie das Lied von Connan Mockasin, was ich wiederum auf meinem Bein tätowiert habe. Das war das erste Mal, dass ich sie bemerkt habe. Was liebst du an deiner Partnerin am meisten? Die Art und Weise, wie sie Dinge angeht und die Spontanität ihrer Handlungen. Dass es einfach immer irgendwie klappt, auch wenn sie oft gar nicht so wirklich weiß, was ihr Ziel ist. Du hast immer Glück, weil du daran glaubst, dass es funktioniert—und das ist wirklich schön! Wie verbringt ihr am liebsten Zeit zusammen? Pläne schmieden und sie dann doch nicht machen, und Netflix natürlich. Liebe ist ... zufällig.

Eylül, 26

Woher kommst du? Aus Istanbul. Was machst du? Ich bin Fotografin. Du sitzt gerade an einem Tinder-Projekt. Worum geht es? Ich habe gemerkt, dass sich Männer auf Tinder nach einem bestimmten Muster darstellen. Sie setzen alle den Fokus auf bestimmte Teile ihres Körpers, die sie als schön empfinden. Aber Schönheit liegt im Auge des Betrachters und kann nicht auf einem einzigen Foto festgehalten werden. Diese Willkür, was wir als schön oder hässlich an uns oder anderen empfinden, hat mich so sehr interessiert, dass ich ein Projekt daraus gemacht habe. Zu versuchen, in ein Schönheitsideal zu passen, ist so dämlich und raubt uns so viel Energie! Wir leiden richtig darunter, uns negative Gedanken über uns selbst und über unser eigenes Erscheinungsbild zu machen—das Projekt handelt also vor allem von Selbstliebe und Selbsthass. Welches war bis jetzt dein bestes Tinder-Date? Ich hatte noch keins. Ich bin mir nicht wirklich sicher, ob ich die App nach meinem Projekt für ihren eigentlichen Zweck nutzen werde. Wie verbringst du am liebsten Zeit mit dir selbst? In meinem Lieblingscafé und lese ein Buch, trinke Tee und esse ein Stück Kuchen. Ist es heutzutage wirklich notwendig, einen Partner im Leben zu haben? Das ist eine Sache, der man sich nicht wirklich bewusst sein kann. Man verliebt sich, wenn man es am allerwenigsten erwartet—es passiert einfach. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir wahres Glück nur in uns selbst finden können. Nur dann, wenn wir mit uns selbst im Reinen sind, können wir andere lieben. Erich Fromm schreibt in seinem Buch Die Kunst des Liebens: „Unreife Liebe sagt: Ich liebe dich, weil ich dich brauche. Reife Liebe sagt: Ich brauche dich, weil ich dich liebe." Liebe ist ... Licht.

Débora, 27 (links)

Woher kommst du? Lissabon. Was machst du? Ich studiere. Wie habt ihr euch kennengelernt? In der Bibliothek. Was liebst du an deiner Partnerin am meisten? Ihr Lächeln. Wie verbringt ihr am liebsten Zeit zusammen? Reisen.

Viola, 29 (rechts)

Woher kommst du? Berlin. Was machst du? Kulturelle Produktion. Was liebst du an deiner Partnerin am meisten? Ihre Moralvorstellungen. Wie verbringt ihr am liebsten Zeit zusammen? Kochen. Liebe ist ... Treue.

Lukas, 19 (links)

Woher kommst du? Aus Prag. Was machst du? Performance Art, die in Richtung Mode geht. Wie habt ihr euch kennengelernt? Er war so langweilig, dass ich mir Haare vom Kopf gerissen habe. Was liebst du an deinem Partner am meisten? Dass er eine hoe ist. Wie verbringt ihr am liebsten Zeit zusammen? Auf Daddy-Jagd gehen. Liebe ist ... wie einen neuen Maserati in eine Sackgasse fahren.

Scott, 23 (rechts)

Woher kommst du? Aus Glasgow, Schottland. Was machst du? Ich studiere Kunst in Glasgow an der School of Art und und der UdK Berlin. Wie habt ihr euch kennengelernt? Er hat sich Haare vom Kopf gerissen und mir gegeben. Er wollte meine Aufmerksamkeit so sehr und hat mir dann etwas über einen Maserati vorgesungen. Was liebst du an deinem Partner am meisten? Freebies. Wie verbringt ihr am liebsten Zeit zusammen? SMS. Liebe ist ... coming?

Steffi, 33 (links)

Woher kommst du? Aus Berlin, aber ich habe die letzten elf Jahre in Australien gelebt. Was machst du? Gerade arbeite ich in der Gastro, aber ich würde wieder gerne in die Bootswirtschaft, weil ich in Australien eine lange Zeit auf Yachten gearbeitet habe. Wie habt ihr euch kennengelernt? Wir hatten vor circa einem Jahr ein wirklich schönes Date im Park, deshalb konnte ich wahrscheinlich auch nicht lange warten, sie danach sofort wiederzusehen. Damals war ich für fünf Monate in Berlin auf Urlaub, aber sie gab mir einen guten Grund, wieder hierher zurückzuziehen. Was liebst du an deiner Partnerin am meisten? Es haut mich jedes Mal aus den Socken, wenn ich sie nur ansehe. Sie ist einfach unheimlich sexy. Außerdem teilen wir viele gemeinsame Interessen und Zukunftspläne. Wie verbringt ihr am liebsten Zeit zusammen? Am liebsten aufeinander klebend und über unsere eigenen Witze lachend in einer horizontalen Position. Liebe ist ... wenn du ihr das letzte Stück Schokolade gibst, auch wenn du es wirklich gerne selbst essen möchtest.

Camilla, 27 (rechts)

Woher kommst du? Aus Aarhus, Dänemark. Was machst du? Ich studiere Fotografie und arbeite als Assistentin für Studio Olafur Eliasson. Wie habt ihr euch kennengelernt? Ich habe Steffi auf okcupid gefunden. Wir haben ein paar Wochen lang miteinander geschrieben und uns dann auf ein paar Bier im Park getroffen. Danach haben wir angefangen, wirklich viel Zeit miteinander zu verbringen. Was liebst du an deiner Partnerin am meisten? Sie ist einfach der beste Mensch auf der Welt: treu, abenteuerlustig, liebevoll und gelassen. Ich liebe es, dass sie gerade in den Dingen gut ist, in denen ich es nicht bin, und dass wir ähnliche Ansichten und Träume im Leben teilen. Was für die meisten Menschen kleine Hundewelpen oder Kätzchen sind, sind für Steffi Vögel. Irgendwie liebe ich das, weil ich einfach noch nie zuvor jemanden kennengelernt habe, der sich so sehr dafür interessiert. Wie verbringt ihr am liebsten Zeit zusammen? Wir reisen sehr gerne zusammen und vervollständigen uns nicht nur super als reisende Turteltauben, sondern auch in vielen anderen Dingen im Leben. Ich muss aber auch zugeben, dass ich auch Abende mit Netflix auf der Couch sehr genieße. Liebe ist ... wenn das Glück eines anderen Menschen dein Lebensziel wird.

Drew, 29

Woher kommst du? Sweets Corners, Kanada. Was machst du? Ich bin Filmemacher. Berlin wird nachgesagt, die Stadt der Singles zu sein, ist da etwas dran? Ist sie das? Das habe ich noch gar nicht gehört, aber vielleicht ist es wahr. Es ist definitiv sehr spaßig als Single hier, auch wenn es natürlich darauf ankommt, wonach du suchst. Die Gerüchte um Berlins berühmten Hedonismus stimmen, allerdings hat die Stadt etwas sehr Vergängliches und kann auch einsam sein, wenn diese ganzen kurzzeitigen Besucher wieder verschwinden. Es ist wirklich einfach, neue Leute zu treffen und Sex zu haben, vermutlich ist es eine größere Herausforderung einen Partner in Berlin zu finden—ich bin schließlich auch immer noch Single. Was ist das Beste daran, Single zu sein in Berlin? Freiheit. Wahrscheinlich ist das auch der beste Grund, dafür hier zu leben. Es ist eine freizügige Stadt. Echte Berliner und Zugezogene gleichermaßen sehen vieles lockerer, deshalb gibt es hier so viele Freiheiten, sowohl allgemein wie sexuell. Das scheint ein charakteristisches Merkmal der Stadt zu sein, was ich wirklich schätze. Du kannst hier auch alleine ausgehen, ohne dafür verurteilt zu werden. Als ich das erste Mal nach Berlin gezogen bin, habe ich mich aufgrund der Anonymität einer neuen Stadt frei gefühlt. Jetzt fühle ich mich frei wegen der Atmosphäre, die hier herrscht. Was macht Berlin für Schwule so attraktiv? Freiheit und Akzeptanz ist immer einer der Hauptgründe, warum es Schwule hierher zieht. Außerdem gibt es eine riesige queere Community, was es so viel einfacher macht, Gleichgesinnte zu finden ... und flachgelegt zu werden [Lacht]. Dein bestes Date? Ich glaube, dass alle besten Dates mit meinen damaligen Freunden waren. Das klingt nicht nach einem guten Argument fürs Singlesein. Wie verbringst du gerne Zeit mir dir selbst? Ich neige dazu, sehr sozial zu sein, deshalb gehe ich viel aus. Passenderweise mag ich es, alleine unter anderen Menschen zu sein. Am allerliebsten gehe ich alleine ins Kino. Was auch nicht schlecht ist, ist alleine mit dem Fahrrad durch Gegenden zu fahren, die ich noch nie zuvor gesehen habe. Ist es heutzutage wirklich notwendig, einen Partner im Leben zu haben? Es war vielleicht nie notwendig, einen Partner zu haben. Es ist einfach nur eine weitere Option. Ich habe einen sehr guten Freund, mit dem ich auch zusammenlebe und oft zusammenarbeite, also verbringen wir viel Zeit zusammen. Unsere Beziehung ist rein platonisch, aber in vielerlei Hinsicht, ist er auch eine Art Partner für mich. Er hat einen Freund, weshalb es für alle Beteiligten gut funktioniert. Vielleicht sind ja alternative Formen von Partnerschaft das neue Ding—für neue Formen von Beziehungen in meinem Leben bin ich gerne offen. Liebe ist ... komisch und schön.

Théo, 26 (links)

Woher kommst du? Aus Nancy, Frankreich. Was machst du? Ich arbeite im Kundendienst, um meine Miete zu bezahlen und organisiere in meiner Freizeit Partys für Herrensauna, einer Berliner Partyreihe. Wie habt ihr euch kennengelernt? Wir haben uns vor ungefähr anderthalb Jahren auf Instagram kennengelernt. Connor hat mir einfach eine Direct Message geschickt, worauf wir uns mindestens fünf Monate lang jeden Tag geschrieben haben—damals haben wir ja noch nicht in derselben Stadt gewohnt. Es war alles sehr intim und gleichzeitig überhaupt nicht sexuell. Wegen meines schlechten Englisch war ich aber noch ziemlich schüchtern und unsicher, deshalb haben wir auch nie geskypt. Was liebst du an deinem Partner am meisten? Er ist einfach er selbst. Es ist wirklich schön mit jemandem zusammenzuleben, der ehrlich zu dir und zu sich selbst ist. Natürlich streiten wir auch ab und zu, aber zumindest hat man dabei immer das Gefühl, dass alles auf Ehrlichkeit zwischen uns beruht. Wie verbringt ihr am liebsten Zeit zusammen? Zusammen in die Oper oder ins Theater gehen. Liebe ist ... keine Tiefs und Grenzen zu kennen.

Connor, 20 (rechts)

Woher kommst du? Aus Corby, England, aber ich wurde in Irland geboren. Was machst du? Im Moment verdiene ich mein Geld damit, Wohnungen anderer Leute zu putzen und arbeite auch für Herrensauna. Generell ziehe ich gerne von einem zum nächsten Ort und versuche, so viel wie möglich davon mitzunehmen. Ich habe mal angefangen, Produktion und Visuelles Management zu studieren, bin dann aber im Januar zu Théo nach Berlin gezogen. Wie habt ihr euch kennengelernt? Über Instagram. Théo war sogar ein bisschen sauer auf mich, weil ich damals immer noch kein Flugticket nach Berlin gekauft hatte, um ihn endlich zu sehen. Das habe ich natürlich nicht auf mir sitzen lassen und bin für zehn Tage hergeflogen. Was liebst du an deinem Partner am meisten? Er hat Charakterzüge, die ich bewundere und selbst gerne hätte. Er ist emotional sehr stabil und wir ergänzen und wirklich super. Durch ihn wachse ich und sehe Dinge anders als davor—eine komplett neue Lebenserfahrung eben. Théo hat mich aus meiner Blase geholt und mir Dinge gezeigt, die ich so noch nicht kannte. Wie verbringt ihr am liebsten Zeit zusammen? Wir leben zusammen, also sehen wir uns jeden Tag. Ich liebe es, mit ihm alleine zu sein und über alles mögliche reden zu können. Außerdem kochen wir fast jeden Abend gemeinsam, das ist so unser Ding. Ich weiß, dass klingt jetzt alle sehr normal, aber den Alltag gemeinsam zu verbringen, ist oft eines der schönsten Dinge. Liebe ist ... Leidenschaft und zwar immer.

Thibaud, 24 (links)

Woher kommst du? Aus einem kleinen Dorf mitten in Frankreich. Was machst du? Devid und ich haben zusammen den Männermode-Blog Starecasers gegründet. Daneben arbeite ich noch als Einkäufer für den Voo Store. Wie habt ihr euch kennengelernt? Wir haben uns wirklich sehr betrunken in einem Schwulenclub gemeinsam mit Devids bestem Freund in Mailand kennengelernt [Lacht]. Was liebst du an deinem Partner am meisten? Er vervollständigt mich wirklich gut, alleine bin ich ein großes Durcheinander. Devid ist derjenige, der mich dazu bringt, Dinge richtig zu machen. Wie verbringt ihr am liebsten Zeit zusammen? Mit Netflix und Fastfood auf dem Sofa oder im Bett. Liebe ist ... gut.

Devid, 25 (rechts)

Woher kommst du? Aus Bergamo, Italien. Was machst du? Ich studiere Englische Literatur und Europäische Geschichte im Master. Wie habt ihr euch kennengelernt? In einem meiner Stammclubs. Thibaud war damals nur zu Besuch in der Stadt und der Abend endete dann damit, dass wir rumgemacht haben. Danach fingen wir dann an uns zu daten. Was liebst du an deinem Partner am meisten? Ich liebe es, dass er mir so ähnlich und gleichzeitig so anders ist. Er vervollständigt mich und ist dabei trotzdem er selbst. Wie verbringt ihr am liebsten Zeit zusammen? Indem wir zusammen reisen, weil uns die Orte und Momente am meisten verbinden. Liebe ist ... unerwartet.

Credits


Text & Produktion: Juule Kay
Fotos: Joseph Wolfgang Ohlert