Anzeige

helmut newton: pages from the glossies

Am 04. Dezember eröffnet die Ausstellung „Helmut Newton: Pages from the Glossies l Greg Gorman: Color Works“ in Berlin. Wir haben vorab einen Blick ins Bildarchiv der Fotografiepioniere geworfen.

von i-D Staff
|
02 Dezember 2015, 11:15am

Greg Gorman, Graces Jones Close Up, Los Angeles 1989, Copyright: Greg Gorman

Helmut Newton und Greg Gorman sind zwei Fotografen, die die Mode- und Prominentenfotografie bedeutend mitgeprägt haben. Newton mit seinen wahnsinnig aufwendigen Produktionen für die größten Modemagazine, die ihn einmal um die ganze Welt und wieder zurückgeführt haben, und Groman für seine Porträts von Hollywoods Großen. 

Die Helmut Newton Stiftung vereint in ihrer neuen Ausstellung „Helmut Newton: Pages from the Glossies l Greg Gorman: Color Works" ab dem 04. Dezember die Werke der beiden Fotografen. Pages from the Glossies ist der Titel eines 1990 erschienen Buches, in dem die berühmtesten Magazinarbeiten Newtons zu sehen sind. Das Buch ist seit Jahren vergriffen und wurde nun von Taschen neu aufgelegt. Die Ausstellung zeigt Einzel- und Doppelseiten aus der Publikation zum ersten Mal als vergrößerte Ausstellungsprints im Magazinlayout. Ausgestellt sind über 230 Zeitschriftenseiten und fast 500 Einzelaufnahmen. 

Als Kontrast zu den Magazinseiten gibt es zum ersten Mal in Deutschland eine Auswahl von Greg Gormans Farbfotografien zu sehen. Schon einmal zeigte die Stiftung Gormans Arbeiten als Kontrast zu Newtons. Damals waren es Schwarz-Männer-Akte, dieses Mal sind es 25 Farbporträts von unter anderem Grace Jones und Andy Warhol. Unbedingt anschauen!

„Helmut Newton: Pages from the Glossies l Greg Gorman: Color Works" ist vom 04. Dezember 2015 bis zum 22. Mai 2016 in der Helmut Newton Stiftung in der Jebensstrasse 2 zu sehen. 

Helmut Newton, Dior, Elle 1969, Copyright: Helmut Newton Estate

Helmut Newton, Französische Vogue, Rio 1962, Copyright: Helmut Newton Estate

Helmut Newton, French Vogue, Melbourne 1973, Copyright: Helmut Newton Estate