Quantcast

Berlin Atonal 2017, Straight Up

Wir waren letzte Woche auf dem Festival für experimentelle Musik unterwegs, haben im Kraftwerk bis in die Morgenstunden getanzt und nebenher noch die Besucher gefragt, warum sie hier sind.

Voni-D Staffaufgeschrieben vonJuule Kay

Silk, 23

Woher kommst du?
Ich lebe in San Francisco, bin aber in Georgia geboren.

Was machst du?
Ich bin Drag Queen.

Was macht das Atonal so besonders?
Es umfasst alle Sinne.

Welche zwei Dinge sollte man viel öfter im Leben kombinieren?
Drag und Tanz.

Mit welchem Song würdest du eine Revolution starten?
Dancing Queen von ABBA.

@silkworm69


Auch auf i-D: Creamcake erklärt uns, wie die Berliner Partyszene zu dem geworden ist, was sie heute ausmacht



Michael, 25 (links)

Woher kommst du?
Aus Taipei, Taiwan.

Was machst du?
Meine Brüder und ich haben einen eigenen Concept-Store namens Nesense.

Was macht das Atonal so besonders?
Die Musik — sie ist sehr experimentell und fühlt sich ein bisschen wie Runway-Musik an.

Mit welchem Song würdest du eine Revolution starten?
Days of Glory, der Song zollt Tribut an Nelson Mandela.


Richard, 27 (rechts)

Woher kommst du?
Aus Taipei, Taiwan.

Was war dein erster Gedanke, als du das Kraftwerk betreten hast?
Ich hatte das Gefühl, ich würde gerade eine Alexander Wang Runwayshow betreten.

Welche zwei Dinge sollte man viel öfter miteinander verbinden?
Mode und Essen.

Wenn du der Welt eine Frage stellen könntest, welche wäre das?
Was bedeutet es, glücklich zu sein?

@ne_sense


Débora, 28

Woher kommst du?
Aus Lissabon, Portugal.

Was machst du?
Ich habe gerade meinen Bachelor in Journalismus und Kommunikation abgeschlossen und bereite mich gerade auf den Master nächstes Jahr vor.

Wenn du der Welt eine Frage stellen könntest, welche wäre das?
Hört endlich auf mit dem Krieg?

Welche zwei Dinge sollte man viel öfter miteinander verbinden?
Frieden und Liebe.

Ein Leben ohne Musik wäre...
langweilig.

Elli, 23

Woher kommst du?
Aus Wien.

Was machst du?
Ich studiere Bildende Kunst.

Welche zwei Dinge, sollte man viel öfter miteinander verbinden?
Melone und Schafskäse.

Auf welchen Act freust du dich am meisten?
Sky H1, Swan Meat und Pan Daijing.

Ohne Musik wäre das Leben ...
nicht tanzbar.

@ledixieme


Laine, 19

Woher kommst du?
Aus Riga, Lettland.

Was machst du?
Ich bin erst vor einem Monat mit meinem Freund nach Berlin gezogen und habe vor hier Mathe zu studieren.

Auf welchen Act freust du dich am meisten?
Emptyset.

Wenn du der Welt eine Frage stellten könntest, welche wäre das?
Warum macht ihr, was ihr gerade macht?

@laqx


Charlotte, 22

Woher kommst du?
Aus Berlin.

Was machst du?
Ich studiere Film- und Literaturwissenschaft.

Was macht das Atonal so besonders?
Ich mag die Mischung — nicht nur musikalisch, sondern auch von den Leuten. Generell macht Berlin dieses Zusammenkommen von Gegensätzen und Brüchen musikalisch so spannend, die auf den ersten Blick vielleicht gar nicht so zusammenpassen.

Mit welchem Song würdest du gerne eine Revolution starten?
Fist Fuck von Furfriend.

Wenn du der Welt eine Frage stellen könntest, welche wäre das?
Warum sprecht ihr mir manchmal die Existenz ab?


Sven, 29

Woher kommst du?
Aus der Nähe von Mainz.

Was machst du?
Ich bin Fotograf und Filmemacher und mache gerade meinen Master in Narrativem Film an der UdK.

Was war dein erster Gedanke, als du das Kraftwerk betreten hast?
Es übermannt einen — man fühlt sich plötzlich klein und verloren.

Welche zwei Dinge sollte man viel öfter miteinander verbinden?
Seine eigene Leidenschaft mit einem künstlerischen Prozess und der Realität.

@svengutjahr


Brittany, 23

Woher kommst du?
Aus San Francisco.

Was machst du?
Ich bin Schriftstellerin und habe gerade meinen Roman Oola herausgebracht.

Welche zwei Dinge sollte man viel öfter miteinander verbinden?
Literatur und Musik.

Ein Leben ohne Musik wäre...
leise.

Credits


Fotos: Louisa Stickelbruck
Interviews: Juule Kay