Anzeige

ai weiwei gestaltet 176 handyschalen mit motiven von politischen häftlingen

Die Kollaboration zwischen dem chinesischen Künstler, Gooey und Amnesty International verewigt Personen aus aller Welt, die für ihre Überzeugungen im Gefängnis sitzen.

von i-D Team
|
19 Februar 2015, 9:41am

Für seine Ausstellung auf Alcatraz hat Ai Weiwei Porträts aus Legosteinen von 176 politischen Häftlingen gestaltet. Menschen wurden schon immer wegen ihrer politischen oder religiösen Ansichten, ihrer sexuellen Orientierung, ihrer Hautfarbe oder Sprache ins Gefängnis gesteckt. Ai Weiweis Projekt stellt neben bekannten Gesichtern, wie Nelson Mandela, Aung San Suu Kyi oder Martin Luther King, auch weniger bekannte Fälle aus der ganzen Welt vor. Gezeigt wird sogar ein Porträt vom Künstler selbst und bringt sein nach wie vor schwieriges Verhältnis zur chinesischen Regierung ins Bewusstsein. Weiwei beschreibt die Personen in der Ausstellung als „Helden unserer Zeit", die aufgrund ihrer Überzeugungen oder Zugehörigkeiten im Gefängnis oder Exil sitzen.

gooeyhq.com/ai-weiwei