Anzeige

dior wird die kommenden beiden saisons ohne ersatz für raf simons auskommen

Das französische Modehaus hat es mit der Suche nach einem Nachfolger nicht eilig und so wird das In-House-Team die Haute Couture- sowie Herbst-/Winterkollektion 2016 entwerfen.

von i-D Staff
|
11 Dezember 2015, 8:58am

Dior gab bekannt, dass anstatt jetzt hastig einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin zu berufen, das In-House-Team der Maison die Haute Couture-Kollektion für Frühjahr/Sommer 2016 sowie die Prêt-a-portier-Kollektion für Herbst/Winter 2016 entwerfen wird. Das verschafft dem Haus die nötige Zeit, um einen passenden Ersatz für Raf Simons nach dessen überraschendem Abgang im Oktober zu finden.

WWD hat berichtet, dass Dior „sich bei der Suche nach einem Nachfolger Zeit nimmt und dass das Label in der Übergangszeit seine Expansion auch ohne Stardesigner weiter vorantreiben kann." Diese Vorgehensweise ist nicht neu. Genauso verfuhr die Maison nach dem Weggang von John Galliano. Dessen rechte Hand, Bill Gaytten, wurde damals mit gemischten Ergebnissen mit den vakanten Aufgaben betraut.

Im Januar wird Raf Simons die mit Spannung erwartete Menswear-Kollektion seinen eigenen Labels der Saison Herbst / Winter 2016 in Paris präsentieren, es ist die erste Kollektion nach seinem Abgang bei Dior.

Credits


Text: Charlotte Gush
Foto: Jason Lloyd Evans

Tagged:
Dior
John Galliano
creative director
Raf Simons
bill gaytten