rick owens über seine penis-blitzer

„Es war an der Zeit, ein kleines Statement zu setzen.“

von Anders Christian Madsen
|
27 Januar 2015, 8:55am

Wenn wir in ferner Zukunft auf vergangene Menswear-Kollektionen zurückblicken, werden wir bei Autumn / Winter 15 zuallererst an die drei Penisse denken, die Rick Owens auf seinen Laufsteg schickte. Heutzutage mag es vielleicht absurd klingen, dass männliche Nacktheit immer noch einen Skandal auslösen kann, während niemand über weibliche Blöße am Laufsteg nachdenkt. Die Gäste seiner Show mussten zweimal hinschauen. „Nun, war es nicht an der Zeit, Penisse zu zeigen?", fragt Owens. „Für mich war es die einfachste und natürlichste Geste und ihr wisst, wie sehr ich diese liebe." 

Owens' Schwanzparade, die aus Löchern herausragte, war das Ergebnis der Dekonstruktion von Uniformen, bei denen sich der Kragen spiegelverkehrt im Schritt befindet, was zu einer Art Hufeisen-Umrahmung für die Stars der Show (Penisse natürlich) führte. Sie waren nicht komplett zu sehen, so dass jeder sich in seinem Stuhl etwas nach vorne lehnen musste, um einen Blick zu erhaschen. Gut gespielt, Owens! Sein Schwanztrick ist der zweite in der Reihe, nachdem Meadham Kirchhoff bei ihrer Spring / Summer 15 Show einen Look mit nudefarbener, durchsichtiger Hose, die alles offenbarte, präsentierten.

„Ein starkes Zeichen", sagt Owens. „So etwas können nicht viele machen. Die Welt ist hetero. Ich setzte ein Zeichen für Unabhängigkeit. Wer kommt sonst ungeschoren mit so etwas davon? Alles wird jetzt vom Business bestimmt." Mit diesen Worten wedelte Owens buchstäblich mit Penissen vor den Gesichtern der Modekonglomerate herum. Es war ein starkes Zeichen, wenn auch schlaff, das den Beginn einer komplett anderen Men's Fashion Week markieren könnte. Der Mann hat … Eier.

rickowens.eu

Credits


Text: Anders Christian Madsen
Fotos: Mitchell Sams

Tagged:
Paris
penis
Catwalk
Rick Owens
Nacktheit
aw 15
paris menswear
autumn winter 15