5 dinge, die du über bill murray wissen solltest

Der Schauspieler hat sich den Fragen von Fans gestellt und berichtet über die Zusammenarbeit mit Wes Anderson.

von i-D Staff
|
22 Oktober 2015, 9:50am

Bill Murray hat sich kürzlich Zeit genommen und sich den Fragen der User im Rahmen eines Reddit AMA gestellt. Der amerikanische Schauspieler, der gerade auf Werbetour für seinen neuesten Film Rock the Kasbah ist, gab Einblicke in die Zusammenarbeit mit Wes Anderson („Ich trage nichts zum Film bei, aber ich leiste gute Gesellschaft") und er erinnerte sich an Andy Warhol („Sein Blick sagte ‚Du gehörst hier nicht hin"). Hier sind fünf Dinge, die wir über Bill Murray gelernt haben.

Über die beste Party, zu der er nicht eingeladen war.
„Wir sind ohne Einladung auf eine berühmte Party, die Subway Party, in den 70ern gegangen. Damals war es die größte Party in New York. Man kam da nicht rein, weil es in Insiderding war. Die Party fand in einem geschlossenen U-Bahnhof statt, es war ein Getöse und Lärm. Wir hatten das Gefühl, dass wir nicht dazugehören. Es war fantastisch. Ich habe Mitleid, wenn mir die Leute dumme Sachen sagen. Ich sagte zu Andy Warhol: ‚Ich liebe die Suppendose' und er schaute mich nur mit einem Blick an ‚Du gehörst hier nicht hin'. Was für eine Zeit."

Über die Zusammenarbeit mit Wes Anderson
„Ich weiß nicht, was ich zu Filmen beitrage. Ich trage das dazu bei, was er schreibt. Ich glaube, ich gab ihm Selbstvertrauen und ich habe die Leute bekämpft, die am Set furchtbar waren. Ich sagte, dass er sich keine Gedanken machen solle, ich werde dafür sorgen, dass dieser Dreh passieren wird. Wir haben viel Spaß. Er lebt gerne gut und er isst gerne. Er engagiert einen Koch, was aber bedeutet, dass man 18 Stunden arbeiten kann. Dann will er drei neue Szenen, um Mitternacht gibt es das Abendessen. Man muss darauf warten, dass man duschen kann. Ich trage nichts zum Film bei, aber ich leiste gute Gesellschaft."

Über die Reality-Fernsehserie, bei der er mitspielen würde
The Amazing Race. Ich habe eine ähnliche Fernsehserie in Paris geschaut. In einer Folge, die ich mir angeschaut habe, mussten die Teilnehmer das Dach eines Hotels in Singapur erklimmen und so viele Fragen wie möglich beantworten. Ich habe es mir angeschaut, nur um zu sehen wie Leute zerbrechen. Sie haben versucht, die Fragen zu beantworten und es hätte sie fast umgebracht. Aber The Amazing Race scheint eine Menge Spaß zu machen. Man sieht was von der Welt und man muss seine Fähigkeiten einsetzen. Ich rate den Leuten, die heiraten wollen, erst eine Weltreise zu machen, denn so lernt man Leute besser kennen - Reisen ist ein Willenstest.

Über das Beste / das Schlimmste daran, Bill Murray zu sein
„Das Schlimmste - gut und schlecht gehören zusammen: Dass ich nicht mehr unentdeckt auf der Straße bleibe und mir Ding nicht mehr in Ruhe anschauen kann. Der Schock, wenn man erkannt wird, bringt einem komplett aus dem Konzept. Es ist eine Verpflichtung, die man erfüllen muss. Bekanntheit ist wie eine Medaille mit zwei Seiten. So sehr ich auch die eine Seite nicht mag, hat mich vielleicht die andere Seite gerettet."

Über das Geheimnis des Lebens
„Wenn ich es erzählen würde, dann wäre es kein Geheimnis mehr. Ich kann keine Geheimnisse für mich behalten. Du hattest mich fast soweit, aber ich werde nichts sagen, es sei denn ich hatte bereits ein paar Drinks".

Das könnte dich auch interessieren:

Credits


Text: Claire Le
Bild via Pinterest

Tagged:
Reddit
bill murray
Wes Anderson
Kultur