Wie sieht das Leben für 16-Jährige in Berlin aus?

i-D hat sich mit 16 Teenagern darüber unterhalten, wie ihre Stimmen endlich gehört werden können: Wir sind hier, wir sind laut, weil ihr uns die Zukunft klaut!

von i-D Staff
|
28 November 2019, 10:28am

"Ich bin erst 16, ich bin noch jung", sagt Elliot aus Berlin. "Ich werde immer etwas Neues lernen, jeden Tag. Ich teste gerne Grenzen und schaue, wie weit ich komme."

Es ist ein ganz besonderes Gefühl, das die Kids in der deutschen Hauptstadt erleben. Berlin ist bekannt für sein progressives Nachtleben, seine grenzenlose Freiheit. Ein perfekter Ort für unsere Generation, sich auszuprobieren und frei auszudrücken.

Das heißt aber nicht, dass alles wunderbar läuft. Dieselben Ängste und Bedrohungen gelten für Deutschland genau wie für den Rest der Welt. Trotzdem wollen besonders die jungen Menschen etwas verändern. "In Berlin gibt es viele kleine Aktivisten-Gruppen von Jugendlichen", erklärt Raven. "Und unsere Themen wären Sachen wie Klimawandel, Gentrifizierung, Kapitalismus und natürlich Feminismus."

Als i-D Zeit mit den 16-Jährigen verbracht hat, wirkte ihr Optimismus ansteckend. "Die 'Fridays for Future'-Demos geben uns Hoffnung", erklärt Maja. "Es ist so ein krasses Gefühl, in der Menge zu stehen. Jeder schreit das Gleiche und du weißt, dass es vielleicht etwas verändern wird und bei den Leuten da oben ankommt."

Hier kannst du dir die ganze Dokumentation ansehen:

Credits


Director: @tomivin⁣⁣
Casting: @kyrasophie⁣⁣
Exec Producer: @declan.higgins⁣⁣
Global Head of Content: @elektrakotsoni⁣⁣
Editor-in-chief: @alastairmckimm⁣⁣
Colour: @timotheous @cheat_it⁣⁣
Dubbing Mixer: @p_one_audio⁣⁣
Production Manager: @lauranclark⁣⁣
Production Coordinators: @becsrai @georgiachand⁣⁣
Senior Social Editor: @danilboparai⁣⁣
Motion GFX Designer @calseeum21⁣⁣
i-D Germany: @id_germany⁣⁣
Managing Editor: @juulekay⁣⁣
Senior Editor: @mariekefischer_

Tagged:
Berlin
Kultur
Teenager