Foto: Sscreenshot von YouTube

9 Filme und Serien wie "The End of the F***ing World"

Von "Heathers" bis "True Romance": Binge-Watching garantiert.

|
Apr. 3 2018, 10:02am

Foto: Sscreenshot von YouTube

The End of the F***ing World ist eine dieser Serien, die über Nacht bekannt wurden. Alle waren verrückt danach. Kein Wunder, schließlich ist sie eine Millennial-Checkliste mit schrulligen Hauptcharakteren, existenzieller Teenage Angst und einer Sie-liebt-mich-sie-liebt-mich-nicht-Geschichte mit einem Hang zu mörderischen Intrigen und illegalen Aktivitäten. Wie eine moderne Version von Bonnie & Clyde mit einem Hauch von American Psycho. Falls du zu den wenigen gehören solltest, die diese süchtig machende Serie noch nicht für sich entdeckt haben, lass sofort alles stehen und liegen, und schau dir alle acht Episoden an.


Auch auf i-D: Dieser Kurzfilm von Petra Collins über die Liebe könnte dir auch gefallen


Und wenn du damit fertig bist, und noch mehr Serien- und Filminspiration von der Sorte "seltsam, aber auch witzig, und irgendwie auch romantisch" brauchst, haben wir das Passende für dich.

Heathers

Dieser 80er Jahre Klassiker ist der Inbegriff schwarzer Komödie. Der neue in der Klasse, J.D. (Christian Slater), stellt das High-School-Leben auf den Kopf – auch wenn wir an dieser Stelle nicht spoilern wollen, wie er das genau anstellt. Stell' dir einfach vor, James von The End of the F***ing World wäre der schießfreudige Soziopath, der er vorgibt zu sein, während Veronica Sawyer (gespielt von Winona Ryder) das Gefühl der Weltschmerz ähnelnden Teenager-Langeweile auf den Punkt bringt. Heathers ist mehr als direkt, hat all' die ikonischen Momente, die du auf Tumblr in Form von Quotes wiederfindest – und das alles mit einem Augenzwinkern. Was will man mehr.

God Bless America

Eine weitere schwarze Komödie, die sich die Absurditäten der amerikanischen Politik und des Realityfernsehens vornimmt. Regie und Drehbuch stammen von Bobcat Goldthwait, der von dem ungleichen Duo bestehend aus dem desillusionierten Versicherungsvertreter Frank Murdoch (Joel Murray) und der High-School-Schülerin Roxy Harmon (Tara Lynne Barr) erzählt. Während Frank sich mit einem nicht operierbaren Gehirntumor herumschlägt, ist Roxy von seiner ungerührten Art, Probleme zu lösen, beeindruckt. Diese umfasst auch, einen ihrer verzogenen Mitschüler aus nächster Nähe zu erschießen. Das Überraschendste an dem Film? Es hat ein durchaus herzerwärmendes Ende, wenn auch sehr blutig.

Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt

Es gibt einen guten Grund, warum Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt zu den Kultklassikern gehört. Genau wie TEOTFW ist er eine Comicbuch-Verfilmung mit dem einzigen Unterschied, dass dieser Film die Ästhetik und Handlungen des Genres beibehalten hat – und mit Videospielelementen noch einen draufsetzt. In Kurzform: Scott Pilgrim (Michael Cera) verliebt sich unsterblich in Ramona Flowers (Mary Elizabeth Winstead), doch ist ihm zu diesem Zeitpunkt noch nicht bewusst, dass er eine ganze Armee böser Ex-Freunde besiegen muss, um ihre Liebe zu gewinnen.

True Romance

True Romance könnte die perfekte Vorlage für TEOTFW sein. Der düstere und brutale Film mit einem Drehbuch von Quentin Tarantino begleitet die junge Prostituierte Alabama (Patricia Arquette) und Comicbuch- und Elvis-Nerd Clarence (Christian Slater) auf ihrem Roadtrip durch Amerika mit einem Koffer voller Kokain. Natürlich haben sie dafür jemanden um die Strecke gebracht. Es überrascht also nicht, dass die Story der unglücklich Verliebten kein romantisches Ende nimmt.

Natural Born Killers

Auch dieser Film scheint eine Inspirationsquelle für TEOTFW gewesen zu sein, obwohl Natural Born Killers um einiges brutaler erscheint. Natürlich wurde auch dieses Drehbuch von Quentin Tarantino geschrieben (auch wenn es stark von David Veloz abgeändert wurde). Wir begleiten ein weiteres Mal ein Pärchen mit traumatischen Kindheitserinnerungen (Woody Harrelson und Juliette Lewis), das ein Gemetzel im Südwesten Amerikas veranstaltet. Im Gegensatz zu TEOFTW gibt es hier nicht viel zu lachen, weil die beiden Mörder sich gegenseitig dazu bringen, zunehmend schreckliche Verbrechen zu begehen.

Fremd in der Welt

Im Februar 2017 hat sich die Netflix-Serie langsam in unsere Herzen geschlichen, auch wenn sie bis heute eher zu den Geheimtipps zählt. Erzählt wird die Geschichte der Krankenpflegerin Ruth (Melanie Lynskey), die versucht den Mann festzunehmen, der sie ausgeraubt hat, nachdem die Polizei ihr nicht helfen möchte. Mit der Hilfe ihres Nachbarn Tony, gespielt von Elijah Wood, macht sie sich auf den Weg, ihn zu finden. Schnell finden sich die beiden tollpatschigen Amateur-Detektive in einem Komplott aus Bürgerwehraktionen und illegalen Aktivitäten wieder.

Thelma & Louise

OK, genau genommen handelt es sich bei Thelma & Louise nicht unbedingt um eine klassische Liebeskomödie, trotzdem hat der Film etwas seltsam Romantisches. Die Freundschaft zwischen den beiden Hauptcharakteren ist so intensiv, dass die beiden Verbrechen begehen, um einander zu beschützen. Doch nicht nur das, sie fahren sogar gemeinsam von einer Klippe und sterben. Ups, Spoiler. Und falls dieser Handlungsverlauf nicht unbedingt deinen Geschmack trifft, wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit ein junger Brad Pitt ohne T-Shirt.

Ein Mann – ein Mord

Dieser Film, der viel mit Heathers gemeinsam hat, demonstriert, was aus TEOTFWs James in einem Paralleluniversum hätte werden können, in dem er ein ausgereifter Psychopath ist, der es liebt, Menschen umzubringen. John Cusack spielt darin den depressiven Auftragskiller Martin, der eigentlich auf der Suche nach der großen Liebe ist. Als er für einen schnellen Auftrag zurück in seine Heimat kehrt, verliebt er sich wieder in seine Ex-Freundin (Minnie Driver) – wie hätte es auch anders sein können. Ein Mann – ein Mord schafft den Spagat zwischen Laissez-Faire-Attitüde in extremer Gefahr und berührt mit Momenten, in denen sich jeder von uns schonmal wiedergefunden hat.

Search Party

Search Party ist eine Fernsehserie mit schwarzem Humor, die sich selbst nicht allzu ernst nimmt. Es geht um eine Gruppe Freunde, die in einen mysteriösen Zwischenfall verwickelt werden, über den sie schnell die Kontrolle verlieren. Plötzlich ist alles unglaublich echt und gefährlicher, als sie gedacht hätten. Mehr wollen wir an dieser Stelle auch nicht verraten. Absolut sehenswert.

Dieser Artikel stammt von unseren Kollegen aus der US-Redaktion.