Die besten Modefilme, die du online anschauen kannst – Teil 2

Miranda July für Miu Miu, CANADA und ihr Creme Caramel oder so ziemlich alles, was Nick Knight produziert hat – die Mode kommt heutzutage kaum noch ohne die Extraebene Film aus. Wir präsentieren dir unsere Lieblinge.

von Alexandra Bondi de Antoni
|
21 Mai 2015, 2:15pm

Foto: Screenshot von YouTube aus dem Video "Kirsten Dunst Selfie Short Film Called Aspirational by Matthew Frost" von Eduardo Ruiz.

Wir haben dir schon vor einiger Zeit ein paar Modefilme, die du online finden kannst und die du anschauen solltest, ans Herz gelegt. Da es in den Weiten des Internets jedoch noch so viele mehr gibt, präsentieren wir dir noch ein paar Perlen, die du gesehen haben solltest. Viel Spaß!

Aspirational von Matthew Frost
Kirsten Dunst wundert sich über ihre Fans, die anscheinend nur ein Bild von ihr wollen und nicht mehr. Matthew Frosts kühler Humor zeigt ein perfektes Bild unserer von Technologie und vom Selbstbild getriebenen Zeit.

Rihanna für Dior
Steven Klein präsentiert Diors "Secret Garden". Zum ersten Mal ist eine schwarze Frau das Gesicht einer Dior-Kampagne. Der Song ist der von Midas produzierte Opening-Track "Only If For A Night" aus Rihannas bisher noch unveröffentlichtem Album R8.

Crème Caramel von CANADA
Crème Caramel ist eine süße Liebeserklärung an ein Mädchen. Die Farben, Einstellungen, Illustrationen und die Geschichte passen einfach perfekt zusammen und lassen einen grinsen.

Girl von Nick Knight / Rei Nadal
Nick Knight ist mit seinem Showstudio ein Pionier, wenn es um Modefilme geht. Noch bevor große Labels das Genre Film wirklich für sich entdeckt haben, zauberte Nick schon zusammen mit zum Beispiel Alexander McQueen fremde Welten oder ließ Leute im Showstudio-Studio arbeiten und filmte sie dabei. Sein Einfluss ist unbestritten. In diesem neueren Werk, das er gemeinsam mit Rei Nadal produziert hat, reihen sich unterlegt von komischen Geräuschen Close-ups an surreale Bilder.

Miranda July für Miu Miu
Miu Miu hat sich mit der großartig komischen Miranda July zusammengetan, die nicht nur die Regie führte und in einer Rolle zu sehen ist, sondern die auch die im Film gezeigte App, mit der Nachrichten live durch fremde Menschen, die auch die App besitzen und in der Nähe sind, übermittelt werden, entwickelt hat. Ob sie jemals wirklich verwendet wurde, ist jedoch nicht ganz klar.

Pippin and the Pursuits of Life von Femke Huurdeman
Diesen Film haben wir durch unsere Jury-Teilnahme beim diesjährigen Berlin Fashion Film Festival entdeckt. Erzählt wird die Geschichte von Pippin und entstanden ist der Film als ein Uni-Abschlussprojekt gemeinsam mit der holländischen Designerin Maaike Fransen. Ohne großes Budget besticht er durch eine nette Geschichte und eine schöne Bildsprache.

Lena Dunham und Hamish Bowles für Vogue
Lena Dunham und Modeurgestein Hamish Bowles posen wie die ganz großen Models. Dem, der da nicht lacht, ist auch nicht mehr zu helfen!

Prada Spring / Summer 14
Nicht nur war die Prada Spring/Summer-14-Kollektion in sich schon ein Meisterwerk, der dazugehörige kurze Clip hat das Gesamtbild noch verstärkt. Girls in wunderschönen Prada-Outfits, die ein fiktives Publikum spielen, mal nach ihrem Lieblingsmusiker schreien oder mal mit Popcorn werfen.

Tagged:
Berlin
Fashion Film
Kultur
Berlin fashion film festival