Im Internet sind extrem seltene Demo-Tapes von Nirvana aufgetaucht

Mit dabei sind "Bleach"-Tracks, die bei der allerersten Recording-Session der Band entstanden sind.

|
Jan. 10 2018, 11:43am

Foto: imago/Future Image

Dieser Artikel stammt von unseren Kollegen aus der UK-Redaktion.

Es ist Anfang Januar, draußen ist es sehr neblig und grau. Alles fühlt sich ein bisschen beklemmend an. Es ist mal wieder die Zeit des Jahres, in der du Alkohol und Junk Food freie Wochen einlegst und merkst, wie depressiv dich das Zeug eigentlich macht. Diese Zeit eignet sich mit anderen Worten perfekt für angstbeladene Musik. Und was gibt es Besseres als bisher unveröffentlichte, extrem seltene Demo-Tapes der Grunge-Band schlechthin?

Der Musiker John Purkey, der die Anfänge von Nirvana in Tacoma mitverfolgt hat, schenkt der Welt zwei Stunden unveröffentlichte Musik der Kultband. Es handelt sich dabei um vier Demo-Tapes aus ihren frühen Tagen. Angeblich soll Kurt Cobain die Kassetten John sogar persönlich gegeben haben, der die Tapes jetzt auf YouTube veröffentlicht hat. Zu hören ist die erste Session von Nirvana mit dem Schlagzeuger Dave Crover aus dem Jahr 1988 und Demos von Bleach und Nevermind, die mit Schlagzeuger Chad Channing entstanden sind.

In einem anderen YouTube-Video spricht John ausgiebig über Nirvana und erklärt, wie er an die Videos gekommen ist. Über mehrere Jahre hat er sie im Auto eines Freundes gelagert, bis eine Box davon gestohlen wurde. Nachdem er den Rest verkauft hat, können wir sie endlich auch im Internet anhören – und das auch noch kostenlos.