der erste trailer für „white girl“, ein unverfälschtes portät über die new yorker jugend, ist da

Der Debütfilm von Elizabeth Wood ist eine schockierende, komplexe Darstellung davon, was passiert, wenn Teenager-Nihilismus zerstörerisch wird.

von Emily Manning
|
15 Juli 2016, 12:55pm

Kids ist ein Film über jugendliche Sexualität und beinhaltet sehr explizite Sprache. Einige Leute werden sich vielleicht angegriffen fühlen, aber niemand wird sein Geld zurückbekommen. Personen unter 18 erhalten keinen Einlass, außer sie werden von einem Erwachsenen begleitet." Diese Nachricht druckte das Angelika Theater in New York auf pinken Flyern ab, als Larry Clarkes explosive Darstellung der ungezügelten Jugend der Stadt 1995 anlief. Das Drehbuch stammte vom damals 19-jährigen Harmony Korine, der es auf Basis des Lebens seiner Freunde in der Lower East Side verfasste.

Beinahe 20 Jahre später ist Regisseurin Elizabeth Wood—mit der Hilfe von Kids-Produzentin Christine Vachon—mutig in seine Fußstapfen getreten, um White Girl zu erschaffen, eine unerschrockene Darstellung davon, wie dieser jugendliche Nihilismus in einem immer drastischer gentrifizierten New York City aussieht, und wie er zu sexueller, ökonomischer und institutioneller Ausbeutung führt. Die ersten Reaktionen könnten ein Indiz dafür sein, dass der Film vielleicht seinen eigenen pinken Flyer bekommen wird. 

In White Girl—der ebenfalls auf den Erfahrungen von Wood und ihren Freunden im echten Leben basiert—sind India Menuez und Morgan Saylor aus Homeland als die Mitbewohnerinnen Katie und Leah zu sehen. Er zeichnet die zwei Wochen vor dem Beginn ihres zweiten Jahres an der NYU nach, in denen sie nach Ridgewood, Queens, ziehen. Die Figuren sind weder Heldinnen noch sind sie sonderlich sympathisch, aber für viele junge New Yorker werden sie real erscheinen. Dieser Film dokumentiert ein Verhalten, das in jeder Hinsicht exzessiv, ausbeuterisch und zerstörerisch ist—ein anspruchsvolles Bild der aktuellen Jugend—und die Unterhaltungen, die er entfachen wird, machen es lohnenswert, den Film zu sehen. 

Credits


Text: Emily Manning
Foto: Screenshot von YouTube aus dem Video „WHITE GIRL Official Trailer - NSFW" von WHITE GIRL the Movie

Tagged:
White Girl
Kultur
New Yorker