rei kawakubo war auf der show von gosha rubchinskiy

Die zurückgezogen lebende Designerin hatte einen ihrer seltenen öffentlichen Auftritte bei der Show des russischen Wunderkinds in Paris.

|
Jan. 22 2016, 9:17am

via @lily.templeton

Gestern wurde eine der öffentlichkeitsscheusten Legenden der Modewelt, Rei Kawakubo, bei einem ihrer seltenen öffentlichen Auftritte gesichtet. Die Comme-des-Garçons-Visionärin wird ebenso angehimmelt wie sie die Öffentlichkeit meidet. Aber für die Autumn-/Winter-16-Show des russischen Designers Gosha Rubchinskiy machte sie eine Ausnahme und nahm in der ersten Reihe Platz.

Seit 2004 stand die japanische Designerin nicht mehr für ein Porträt vor der Kamera, ihre Anwesenheit bei der Show wurde derweil in sozialen Netzwerken gut dokumentiert. Die amerikanische Vogue beschrieb ihren Auftritt so: „die Anhänger einer religiösen Gruppe haben gerade ihren Messias gesehen". Das Foto zeigt sie in einer roten Lederjacke und neben ihrem Ehemann und Präsidenten von Comme des Garçons, Adrian Joffe.

Die Designerin und Dover-Street-Market-Macherin unterstützt Gosha Rubchinskiy schon länger als Produzentin und Händlerin seiner Linie, ihre Anwesenheit ist da nur folgerichtig, aber nicht weniger überraschend. Genauso wie Martin Margiela, verzichtet Rei Kawakubo nach einer Schau auf die Verbeugung und gibt sehr selten Interviews. Sie wird oft mit den Worten zitiert, dass ihre Kleidung der einzige Weg sei, sie kennenzulernen.

Credits


Text: Emily Manning