In Richard Fearless' Mix ziehen sich die Gegensätzen an

Eine Stunde afrikanische Trommel-Beats, dröhnender Bass und vieles mehr.

|
Feb. 2 2018, 1:27pm

Foto: über PR

Richard Fearless schenkt uns in unserem heutigen i-DJ Mix eine Stunde voller unerwarteter Sound-Kombinationen: Er verbindet Percussion- und Bass lastige Melodien mit Tribal-Einflüssen. Der Gründer von Death in Vegas weiß ganz genau, was er da tut, immerhin ist er bereits seit den 90ern als DJ aktiv. "Heute sehe ich meinen Künstlernamen mehr als Herausforderung, indem ich besonders mutig bei meinen musikalischen Entscheidungen bin", so das britische Multitalent gegenüber unseren Kollegen von thump. Wie sich dieser Mut in seinem Mix für uns widerspiegelt, hörst du dir am besten selbst an:

Tracklist:

Bob Holroyd "African Drug" (Phonica)
Studio 1 "purple" on Studio 1 (Wolfgang Voigt)
Mutabaruka "Dis Poem" on Shanachie
Mark Ernest’s meets BBC Version & Ngunyuta Dance by BBC on Honest Johns
Rvds "Afrika" on Pudel Produkte
Yak "Mido" on Version
Ishio Dai "Island Dub" on Effective
Osbourne "Africa" on Spectral Sound
Lns & DJ Sotofett "Jugando Con Fuego" (Percussion Mix) on Wania
Dude Energy "Beat Desire" on Animals Dancing
Lns & DJ Sotofett "Jugando Con Fuego" (Sunrise mix) on Wania
Eon "Ramadance" on Ifach Records
Richard Fearless "Sweet Venus" on Drone
Richard Fearless "Cancan" on Drone
Richard Fearless "Rex" on Drone