© ModaLisboa | Fotos: Ugo Camera

Diese Modedesigner aus Lissabon solltest du dir merken

Wir waren auf der ModaLisboa und haben für dich die Newcomer des Jahres ausfindig gemacht.

von i-D Staff
|
29 März 2018, 10:24am

© ModaLisboa | Fotos: Ugo Camera

Denkt man an Portugal, kommt einem sofort Folgendes in den Sinn: Sonnenschein, salzige Meerluft und unheimlich gutes Essen. Doch die wenigsten wissen, dass Lissabon mehr kann, als ein großartiges Urlaubsziel zu sein.


Auch auf i-D: Auch Berlin hat in Sachen Modenachwuchs einiges zu bieten


Zum 50. Jubiläum der ModaLisboa haben wir es uns nicht nehmen lassen, die jungen Talente aus Lissabon zu treffen, die mit ihren außergewöhnlichen Designs die portugiesische Metropole in ein neues Licht tauchen. Wir stellen dir vier unserer Neuentdeckungen vor, von denen du in Zukunft mit Sicherheit noch mehr hören wirst.

Filipe Augusto

© ModaLisboa | Foto: Ugo Camera

Filipe Augusto ist Teil der Sangue Novo, einem Newcomer-Design-Programm der ModaLisboa. Mit seinem ausgefallenen Material-Mix aus Latex, synthetischen Fasern und Baumwollhemden kreiert der junge Modedesigner einen einzigartigen Look, der sich zwischen Nostalgie und Futurismus bewegt.

Gonçalo Peixoto

© ModaLisboa | Foto: Ugo Camera

Voluminöse Designs, asymmetrische Schnitte und ein ungewöhnliches Layering: Gonçalo Peixoto kreiert in seinen Arbeiten einen Dekonstruktivismus, der sich sehen lässt und bricht so die Grenzen zwischen feminin und maskulin auf. Seine zurückgehaltene Farbpalette rückt den Fokus auf das, was seine Arbeiten ausmachen: das Wesentliche.

Federico Protto

© ModaLisboa | Foto: Ugo Camera

Als Inspiration für seine Herbst/Winter 18 Kollektion diente Federico sein Heimatort Montevideo in Uruguay. Die Fragen nach seiner Herkunft und seinem Ziel übersetzt der junge Designer in klassische Silhouetten, Kuh-Prints und Cowboy-Hosen. "Ich sehe meine Arbeiten vielmehr als energiegeladene Artefakte", so der Wahl-Portugiese über seine großartigen Designs.

Ricardo Andrez

© ModaLisboa | Foto: Ugo Camera
© ModaLisboa | Foto: Ugo Camera

Mit Nirvana-und Burberry-Referenzen wollte Ricardo Andrez eine Hommage an das Erbe der Streetwear kreieren. Mit Dollarscheinen und ikonischem Karomuster hat der Designer eine Kollektion erschaffen, die seine Inspiration aus der amerikanischen Skate- und HipHop-Szene der 80er und 90er nimmt. Mit dabei: Übergroße Hoodies, zusammengeknotete Pufferschals und eine Liebeserklärung an die Farbe Pink.