berliner demo zum weltfrauentag, straight up

Am 08. März war Weltfrauentag und überall sind die Leute auf die Straße gegangen, um zu demonstrieren. Wir waren bei der Demo in Berlin und haben die Frauen und Männer gefragt, warum sie heute hier sind.

|
10 März 2017, 8:10am

Jakob, 31

Woher kommst du?
Aus Nürnberg.

Was machst du?
Ich bin Erzieher.

Warum bist du heute hier?
Weil es auf dem Nachhauseweg ist und weil es gerade in der heutigen Zeit wichtig ist.

Ich bin Feminist, weil …
ich ein Mann bin.

Welchen Ratschlag würdest du der nächsten Generation mit auf den Weg geben?
Kein Arschloch zu sein.

Mizu, 27

Woher kommst du?
Japan.

Was machst du?
Ich studiere Neue Medien an der UdK.

Warum bist du heute hier?
Weil es mein erster Women's March in Berlin ist, seit ich hierhergezogen bin und ich wollte es unbedingt mal sehen.

Wer sind deine weiblichen Vorbilder?
Es wäre komisch, eine Person zu nehmen, außerdem wäre es sehr klischeehaft jetzt meine Mama zu nennen, aber ich glaube, dass jede Frau ihr eigenes Vorbild sein kann.

Ich bin Feministin, weil …
das keine Frage mehr sein sollte, es aber immer noch eine ist.

Welche Botschaft möchtest du der Welt mitteilen?
Dass wir in Zukunft hoffentlich nicht mehr für Grund- und Menschenrechte demonstrieren müssen.

Anne, 27

Woher kommst du?
Polen.

Warum bist du heute hier?
Ich kämpfe für Menschen- und Frauenrechte. Ich komme selbst aus einem Land, in dem Frauenrechte extrem unterdrückt werden, aber ich lebe in Berlin, deshalb kann ich sie zumindest von hier aus unterstützen.

Ich bin Feministin, weil …
ich in Gleichheit leben möchte.

Hast du weibliche Vorbilder?
Sehr viele sogar. Aber ich glaube vor allem an ganz normale Frauen, die jeden Tag kämpfen müssen, um ihren Traum zu erfüllen und ihre Ziele zu erreichen.

Welche Botschaft möchtest du der Welt mitteilen?
Gebt Frauen endlich die gleichen Chancen! Wir werden langsam nämlich immer wütender, verdammt es ist 2017!

Welchen Ratschlag würdest du der nächsten Generation mit auf den Weg geben?
Benutzt keine Stereotypen und seid keine Menschen, die Vorurteile haben, sondern behandelt alle genau so, wie ihr selbst behandelt werden wollt.

Mirjam, 23

Woher kommst du?
Norwegen.

Warum bist du heute hier?
Weil ich Frauen unterstützen möchte. Feminismus ist wirklich wichtig, besonders im Jahr 2017.

Ich bin Feministin, weil …
weil alle Sexualitäten und Geschlechtsidentitäten die gleichen Rechte haben.

Wer sind deine weiblichen Vorbilder?
Meine Großmutter.

Welchen Ratschlag würdest du der nächsten Generation mit auf den Weg geben?
Seid kritisch und nehmt Feminismus nicht als selbstverständlich an, denn viele Frauen und Männer haben dafür gekämpft und es ist immer noch ein langer Weg, den wir gehen müssen.

Ellie, 21

Woher kommst du?
Ich habe zwar einen britischen Pass, aber bin in Luxemburg geboren.

Was machst du?
Ich studiere.

Warum bist du heute hier?
Weil ich solange nicht mehr auf einer Demo war und das wichtig ist!

Ich bin Feministin, weil …
ist doch klar!

Welchen Ratschlag würdest du der nächsten Generation mit auf den Weg geben?
Wenn ihr Feministinnen sein wollt, macht das bitte intersektional.

Welche Botschaft möchtest du der Welt mitteilen?
Geht mal zu einer Demo!

Paul, 22

Woher kommst du?
Aus Berlin.

Was machst du?
Ich studiere deutsche Literatur und Gender Studies.

Warum bist du heute hier?
Um für Gleichberechtigung, Feminismus und LGBT-Rechte zu kämpfen.

Ich bin Feminist, weil …
alle Menschen die gleichen Rechte haben.

Welchen Ratschlag würdest du der nächsten Generation mit auf den Weg geben?
Nicht AfD, Trump oder Le Pen zu wählen, sondern einfach vorher ein bisschen nachzudenken, bevor man sein Kreuz macht.

Welche Botschaft möchtest du der Welt mitteilen?
Seid frei und voller Liebe!

Saskia, 22

Woher kommst du?
Aus Nordrhein-Westfalen.

Was machst du?
Ich studiere Film und Fotografie.

Warum bist du heute hier?
Um mich für Frauenrechte einzusetzen. Es kann einfach nicht sein, dass wir immer noch weniger verdienen.

Ich bin Feministin, weil …
ich in der Filmbranche arbeite.

Welchen Ratschlag würdest du der nächsten Generation mit auf den Weg geben?
Lasst euch nicht unterbuttern!

Wenn du eine Sache auf der Welt ändern könntest, was wäre es?
Gleiche Gehälter und die Frauenquote.

Lucy, 15

Woher kommst du?
Aus Berlin.

Warum bist du heute hier?
Weil ich finde, dass es immer noch keine Gleichberechtigung gibt. Mich nervt es einfach, dass Frauen schlechter behandelt werden und weniger Lohn bekommen.

Ich bin Feministin, weil …
alle gleichberechtigt werden sollen.

Welche Botschaft möchtest du der Welt mitteilen?
Alle Menschen haben den gleichen Wert.

Credits


Interviews: Juule Kay
Fotos: Britta Burger