haben palace, reebok und jonah hill den besten schlechten modefilm aller zeiten gemacht?

Besser geht’s kaum.

|
05 Juli 2016, 8:30am

Modefilme entführen uns in eine Welt voller Romantik, Fantasie, Schönheit und Träume. Meistens zumindest. Gestern hat das Skaterlabel Palace einen etwas anderen Fashionfilm mit Jonah Hill veröffentlicht, in dem der Schauspieler so seine Problemchen damit hat, als begeisterter Skateboarder rüberzukommen, und im „sonnigen London" Store die neuesten Produkte anpreist, während er ganz eindeutig durch den Green Room läuft. 

Der Arme guckt immer ganz entgeistert, wenn er Skaterslang wie „Truck Stuff" und „Wax my grap tape" benutzt. Man muss sagen, dass er einfach ein bisschen überfordert aussieht. Als es um die Kollaboration mit Reebok geht, wirkt der Amerikaner so, als ob er keine Ahnung hätte, wie man den Namen des Streetwear-Unternehmens richtig ausspricht. Aber das macht er wieder mit der besten Produktbeschreibung der neuen Reebok Sneaker Club C wett: „Wenn ich diese Bad Boys in einem Satz beschreiben müsste: „Sie sind so s****e geil, als ob du fantastischen Sex mit einem weißen Tiger an deinem Geburtstag hast, und der Tiger hat obendrauf auch noch Geburtstag'". Wow. Die Sneaker werden einfach als „eindrucksvolle, sexuelle Footwear" bezeichnet. Next Level.

Das kurze Video endet mit „Palace und Reebok, sie machen es wieder, zusammen." Und weil das ein Jonah-Hill-Projekt ist, gibt es auch Sexanspielungen auf Grundschulniveau. Die Club C sind ab dem 9. Juli erhältlich.

Credits


Text: Wendy Syfret
Foto: Screenshot von Vimeo aus dem Video „Palace Reebok Classics" von PALACE