wie viel (super-)models braucht es für eine prada-kampagne?

Eins steht fest: Miuccia hat dieses Mal geklotzt statt gekleckert.

|
20 Juli 2016, 8:28am

Das italienische Modehaus hat für seine neueste Werbekampagne ganze 27 Models verpflichtet. Solo oder als Gruppe präsentieren sie die aktuelle Herbst-/Winterkollektion 2016 von Prada, die die Gegensätze feiert. Tag und Nacht kollidieren miteinander. Die Wüste wird zu einem Meer.

Die Individualität und Diversität spiegelt sich auch im Casting wider: Steven Meisel hat die neuen Supermodels Natalie Westling, Lexi Boling, Fei Fei Sun und Londone Myers sowie Legenden wie Milla Jovovich, Stella Tennant, Raquel Zimmermann und Sasha Pivovarova in Szene gesetzt.

Die Collagen ähnliche Kampagne steht für den gegenwärtigen kulturellen Flickenteppich, der Miuccia Pradas opulente Kollektion inspiriert hat. „Designer stellen die Identität einer Frau als Rätsel dar, an der Schnittstelle zwischen überschneidenden und von einander abhängigen Systemen", erklärt Prada. „Jede Frau trägt auf ihrem Körper Fragmente ihrer eigenen Geschichte, ihrer Erfahrungen, ihrer Liebe und ihrer Tragödien. Diese verschiedenen Bezugspunkte verschmelzen im Laufe der Zeit zu einem Ganzen. Jede Frau ist das Ergebnis dieser Symbiose aus Symbolen und Wegmarken ihrer persönlichen Reise."

Credits


Text Tish Weinstock